Dreikampf um die Kapitänsrolle

Hinault: “Das Problem haben sie sich bei Ineos selbst geschaffen“

Foto zu dem Text "Hinault: “Das Problem haben sie sich bei Ineos selbst geschaffen“"
Bernard Hinault auf dem Tourpodium bei einer Siegerehrung mit Spitzenreiter Julian Alaphilippe | Foto: Cor Vos

09.06.2020  |  (rsn) - Auf drei Mannschaften verteilt, würden sich Christopher Froome, Geraint Thomas und Egan Bernal sicher einen packenden Kampf um den Toursieg 2020 liefern. Stattdessen gehören alle dem Team Ineos an, wo sich die Luxus-Frage stellt: Wer wird Kapitän? "Es ist ein Problem, das sie sich bei Ineos selbst geschaffen haben", urteilte der fünfmalige Tour-de-France-Gewinner Bernard Hinault gegenüber dem Algemeen Dagblad nüchtern.

“Sie haben die besten Fahrer verpflichtet, um die Tour jedes Jahr zu gewinnen. Nun wollen alle drei die Tour gewinnen“, glaubt der Franzose, der nach seinem Karriereende bis 2018 jedes Jahr die Tour in verschiedenen Positionen begleitete.

Hinault kritisierte, dass es nun zu teaminternen Diskussionen um die Führungsrolle besonders zwischen Titelverteidiger Bernal, der seine Ansprüche angemeldet hat, und Froome kommt, der mit dem fünften Toursieg zu den Rekordgewinnern Hinault, Jaques Anquetil, Eddy Merckx und Miguel Indurain aufschließen möchte.

“Es liegt an der Teamleitung, diese Entscheidungen (über die Kapitänsrolle, d. Red.) zu treffen, aber das haben sie in der Vergangenheit nicht getan. Die Entscheidung über die Leaderrolle muss nun in den Bergen fallen“, erklärte Hinault, der viel von Bernal erwartet, aber Froome nicht abschreibt. “Ich denke immer noch, dass Froome es (den Toursieg) in sich hat. Bernal ist der Fahrer der Zukunft, Froome muss auf die Tour warten. Er muss sich dann für seine Zukunft entscheiden: verlassen oder bei Team Ineos bleiben! “

Falls sich der in Kenia geborene Brite in diesem Jahr gegen seine Teamkollegen nicht durchsetzen kann, rät Hinault: “Froome ist besser dran, zu einem anderen Team zu gehen, falls er wegen mangelnder Unterstützung nicht gewinnen kann. Dann muss er zu einem Team gehen, in dem er der einzige Anführer bei der Tour ist. “

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Giro d´Italia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)