Fünf Gruppen trainieren im Ötztal

Bora - hansgrohe teilt sich in zwei Berg- und drei Tal-Teams

Von Joachim Logisch

Foto zu dem Text "Bora - hansgrohe teilt sich in zwei Berg- und drei Tal-Teams"
Teamchef Ralph Denk spricht zum Auftakt des Trainingslagers im Ötztal zu seinem Team | Foto: Bora - hansgrohe/Facebook

13.06.2020  |  (rsn) - "Jetzt geht’s los", schreibt Bora – hansgrohe auf Facebook zum Video, das die erste Trainingsfahrt im Höhentrainingslager im Ötztal überschreibt. "Rolling out for today's ride." Das Ziel ist klar formuliert: Emanuel Buchmann soll mindestens aufs Podium der Tour de France fahren und Peter Sagan das Grüne Trikot des Punktbesten zum achten Mal gewinnen. Das Ganze garniert mit möglichst vielen Etappensiegen.

Das deutsche WorldTour-Team, aktuell Dritter der Weltrangliste, hat alle 27 Profis an Timmelsjoch (2509 m) und Rettenbachferner (2.830 m) zusammengezogen. "Wir arbeiten in verschieden Gruppen", verriet Mannschaftssprecher Ralph Scherzer. "In der Höhe sind zehn Fahrer versammelt, die in zwei Einheiten trainieren", erklärt er. Dieser "Höhentruppe" gehören die Deutschen Emanuel Buchmann, Maximilian Schachmann und Lennard Kämna an. Dazu kommen die Österreicher Gregor Mühlberger, Patrick Konrad, Felix Großschartner und Lukas Pöstlberger, der Slowake Peter Sagan, der Pole Rafal Majka, und der Italiener Daniel Oss.

Im Tal werden die restlichen Profis in drei Gruppen betreut. Bora – hansgrohe legt Wert auf die Feststellung, dass die Zusammenstellung der Trainingseinheiten keinen Hinweis auf das kommende Team der Tour de France (29. August bis 20. September) gibt. "Einige Fahrer kommen in der Höhe gut zurecht, andere nicht. Wiederum gibt es Profis, die kein Höhentraining benötigen. Das musste alles berücksichtigt werden", hieß es.

"In erster Linie sind wir alle sehr froh, dass es endlich wieder losgeht. Dieses Camp ist eine Art Auftakt für die Rückkehr in den Alltag für uns alle. Uns bleiben zwei Monate, um uns auf die ersten Rennen vorzubereiten, da ist dieses Trainingslager ideal und alle sind top motiviert. Wir haben perfekte Bedingungen, in der Höhe und im Tal. Dadurch können wir auch sehr individuelle Programme für die Sportler anbieten, damit alle im August top-fit sind", erklärte Team-Manager Ralph Denk schon in einer früheren Pressemitteilung.

-->

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Regione Lombardia (1.Pro, ITA)
  • Paris Camembert (1.1, FRA)