Stadtrat spricht sich gegen Austragung aus

Keine Französischen Straßen-Meisterschaften in Plumelec

Foto zu dem Text "Keine Französischen Straßen-Meisterschaften in Plumelec"
Warren Barguil (Arkea - Samsic) ist am Sonntag erstmals ins einer Karriere Französischer Meister geworden. | Foto: team-arkea-samsic.fr

16.06.2020  |  (rsn) - Die Französischen Straßenmeisterschaften werden nicht wie vorgesehen vom 20. bis zum 23. August in Plumelec stattfinden. Das steht nach einem entsprechenden Beschluss des Stadtrats der bretonischen Kommune fest. Zuvor hatte sich bereits Bürgermeister Stéphane Hamon ablehnend zu den Plänen des Französischen Radsportverbands geäußert und eine Verschiebung der nationalen Titelkämpfe gefordert.

Die Stadträte trugen vor allem wirtschaftliche und organisatorische Einwände vor, befürchten aber auch einen erneuten Ausbruch des Coronavirus in ihrer Stadt. Zudem sind bis zum 1. September auch in Frankreich Großveranstaltungen mit mehr als 5.000 Besuchern untersagt, auch wenn Sportministerin Roxana Maracineanu gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP angedeutet hatte, dass demnächst weitere Lockerungen hinsichtlich der Zuschauerbegrenzungen möglich sein könnten.

Der Französische Verband zeigte sich entschlossen, die Meisterschaften wie vorgesehen durchzuführen und hält nach eigenen Angaben bereits Ausschau nach einem neuen Austragungsort in der Region Morbihan. "Wir arbeiten an einem alternativen Plan für die Organisation der Radsportveranstaltung vom 20. bis 23. August", hieß es in einer Pressemitteilung. Man erwarte bis zum kommenden Wochenende Klarheit in dieser Frage.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine