Team-Gründer Ryan macht Rückzieher

Aus Mitchelton - Scott wird nicht Manuela Fundación

Foto zu dem Text "Aus Mitchelton - Scott wird nicht Manuela Fundación"
Das Team Mitchelton - Scott bei der Teampräsentation der Tour Down Under im Januar 2020. | Foto: Cor Vos

18.06.2020  |  (rsn) - Letzte Woche wurde bekanntgegeben, dass Mitchelton - Scott ab Juli unter dem Namen Manuela Fundación starten werde. Hinter der spanischen Non-Profit-Organisation steht der andalusische Multi-Millionär Francisco Huertas, der wohl Forderungen stellte, die Teamgründer Gerry Ryan dazu veranlassten, alles wieder rückgängig zu machen. Mitchelton - Scott bleibt Mitchelton - Scott.

Wie es in einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung der Betreibergesellschaft GreenEDGE Cycling hieß, werde man mit sofortiger Wirkung die Beziehung zu Huertas beenden. Damit wird es nicht wie bereits angekündigt, am 1. Juli zur Übernahme des Rennstalls kommen.

Stattdessen werden das Männer- und das Frauenteam nicht nur wie bisher unter dem altbekannten Namen starten. Der Multi-Unternehmer Ryan, dessen Weingut Mitchelton als Titelsponsor auftritt, kündigte zudem an, sich über die Saison 2020 hinaus zu engagieren und ab August wieder Löhne in voller Höhe zu zahlen. Mitchelton - Scott war eine derjenigen Mannschaften, die in Folge der Corona-Krise die Gehälter gekürzt hatten.

“Unser Hauptaugenmerk liegt weiterhin auf unseren Weltklasse-Athleten und den Mitarbeitern des Teams", versicherte Ryan und fügte an: “Dies beinhaltet eine Rückkehr zum vollen Lohn für alle Fahrer und Mitarbeiter, sobald die WorldTour-Rennen im August beginnen, und eine Verpflichtung für das Jahr 2021, in dem wir nach einem geeigneten Sponsoring suchen.“

Einen neuen Geldgeber schien man mit der Manuela Fundación bereits gefunden zu haben. Doch nach der hoffnungsvollen Ankündigung vor knapp einer Woche hatten Äußerungen eines engen Mitarbeiters von Huertas für Verwirrung gesorgt. "Es wird ein spanisches Team werden, und darauf müssen wir stolz sein", erklärte der für die Sport-Engagements der Stiftung verantwortliche Emilio Rodriguez gegenüber cyclingnews und teilte forsch mit, dass der Teamsitz mittelfristig nach Granada in Südspanien verlegt werde. Das ging Ryan offensichtlich zu schnell, und nachdem er zunächst betont hatte, dass er nach wie vor Eigentümer des Teams sei, folgte ohne detaillierte Begründung nun heute der offizielle Rückzieher.

"Wir hatten anfangs eine starke Verbindung zu Francisco Huertas, der Manuela Fundación und ihren noblen Zielen", erklärte Ryan. “Da sich die Verhandlungen jedoch nach der ersten Ankündigung am Freitag weiterentwickelt haben, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass die Beziehung nicht fortgesetzt wird. Wir wünschen Herrn Francisco Huertas und der Manuela Fundación alles Gute für die Zukunft“, beendete der Multi-Millionär nun ganz offiziell die kurze Verbindung mit dem vermeintlich neuen Sponsor.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine