Luxemburger ab 1. August mit vollem Kalender

Jungels Neustart-Programm: Tour, WM und die Klassiker

Foto zu dem Text "Jungels Neustart-Programm: Tour, WM und die Klassiker"
Bob Jungels (Deceuninck - Quick-Step) | Foto: Cor Vos

21.06.2020  |  (rsn) - Bob Jungels (Deceuninck - Quick-Step) wird im Sommer mit einem strammen Programm die durch die Corona-Pandemie unterbrochene Saison fortsetzen. Wie Wielerflits.nl unter Verweis auf diverse andere Medien meldete, plant der Luxemburger zunächst am 1. August seinen Start bei der Strade Bianche in Italien, gefolgt vom auf den 8. August verlegten Frühjahrsklassiker Mailand-Sanremo und dem Critérium du Dauphiné (12. - 16. August), dass Jungels als Tour-Generalprobe nutzen will, ehe er am 29. August in Nizza zur 107. Frankreich-Rundfahrt antreten wird.

Im September plant Jungels seine WM-Teilnahme in Aigle und Martigny in der Schweiz, im Oktober wird man den Luxemburgischen Meister bei den Klassikern im Einsatz sehen. Vorgesehen sind alle drei Ardennenklassiker Fléche Wallone (30. September), Lüttich-Bastogne-Lüttich (4. Oktober) - den Jungels 2018 gewinnen konnte) - und das Amstel Gold Race (10. Oktober) - sowie die Flandern-Rundfahrt (18. Oktober) und Paris-Roubaix (25. Oktober).

In der vergangenen Woche hatte sich der 27-jährige Jungels mit den meisten seiner Teamkollegen - darunter auch der deutsche Neoprofi Jannik Steimle - in Belgien zu einem ersten gemeinsamen Trainingslager getroffen, um sich dort auf die Klassiker vorzubereiten. Zuvor hatten sich alle auf COVID-19 testen lassen müssen. Danach erfolgten Streckenerkundungen von Gent -Wevelgem und der Flandern-Rundfahrt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine