Rennleiter Brandt hofft auch auf Evenepoel

Degenkolb mit Gilbert und Ewan zur Tour de Wallonie

Foto zu dem Text "Degenkolb mit Gilbert und Ewan zur Tour de Wallonie"
Seit 2020 Teamkollegen bei Lotto Soudal: John Degenkolb (li.) und Philippe Gilbert. | Foto: Cor Vos

22.06.2020  |  (rsn) - So langsam nimmt auch die Rennplanung von John Degenkolb sichtbare Konturen an. Der seit dieser Saison für Lotto Soudal fahrende Oberurseler wird nach Angaben von Rennleiter Christophe Brandt bei der Wallonie-Rundfahrt (16. - 19. August) gemeinsam mit Klassikerspezialist Philippe Gilbert und Sprinter Caleb Ewan ein Dreierspitze bilden. Darüber berichtet Wielerflits.nl am Montag.

Bisher steht bereits fest, dass sich Degenkolb am 8. August bei Mailand-Sanremo in Gilberts Dienste stellen wird. Zudem steht die Tour im Programm des 31-Jährigen, der 2019 von seinem damaligen Team Trek - Segafredo nicht berücksichtigt worden war.

Ex-Profi Brandt sieht die Tour de Wallonie als gute Möglichkeit, sich auf die wegen der Corona-Pandemie um zwei Monate verschobene Frankreich-Rundfahrt vorzubereiten. "Mit der Tour de l'Ain und dem Critérium du Dauphiné gibt es genug Wettbewerbe für die reinen Kletterer, aber für die Nichtkletterer gibt es nicht viele", sagte er.

Ihren Start zugesagt haben laut Brandt bereits der Irische Meister Sam Bennett (Deceuninck - Quick-Step), der sich bei der Tour mit Ewan harte Kämpfe um Sprintsiege liefern dürfte, sowie die Klassikerspezialisten Oliver Naesen (AG2R) und Greg Van Avermaet (CCC).

“Und ich hoffe auf weitere Sprinter und Attackierer", sagte er und nannte auch Bennetts Teamkollegen Remco Evenepoel als Wunschstarter: "Er könnte sich in der Woche bei unserem Rennen gut auf die Europameisterschaft vorbereiten.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Regione Lombardia (1.Pro, ITA)
  • Paris Camembert (1.1, FRA)