Lotto-Kern Haus war acht Tage im Allgäu

Monreal: “Konnten uns bestens auf den Re-Start vorbereiten“

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Monreal: “Konnten uns bestens auf den Re-Start vorbereiten“"
Die Fahrer vom Team Lotto - Kern Haus im Trainingslager | Foto: Marcel Hilger

13.07.2020  |  (rsn) – Wie bereits im letzten Jahr hat das Team Lotto – Kern Haus ein Sommertrainingslager in Oberjoch im Allgäu bezogen. Während man sich 2019 in Deutschlands höchstem Skiort auf knapp 1200 Metern Höhe auf die Deutschland-Tour vorbereitete, stand dieses Mal das Feilen an der Form für die ersten Rennen nach der Corona-Pause im Vordergrund.

“Wir haben optimale Bedingungen vorgefunden und konnten uns bestens auf den Re-Start vorbereiten, es waren acht super Trainingstage“, erklärte Teamchef Florian Monreal nach dem am Samstag zu Ende gegangenen achttägigen Trainingscamp gegenüber radsport-news.com.

Am Ruhetag sorgte ein Ausflug zu einem Klettersteig für Abwechslung, zudem wurde vor Ort ein Fein-Setup der Räder vorgenommen. “Damit auch alles passt, wenn die Saison wieder losgeht“, so Monreal.

Den ersten Einsatz werden Fahrer von Lotto – Kern Haus am 2. August haben, wenn in Luxemburg die Dreiländermeisterschaft der U23 ausgetragen wird, an denen neben Deutschland und Luxemburg auch die Schweiz teilnimmt.

Das Camp diente aber nicht nur dazu, sich für den Re-Start in Form zu bringen. “Wir haben auch Juniorenfahrer dabei gehabt, um zu schauen, ob sie zu uns passen für das nächste Jahr“, verriet Monreal abschließend.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Pologne (2.UWT, POL)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Cycling Tour of Szeklerland (2.2, ROU)
  • Czech Tour (2.1, CZE)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)