Social-Media-Fundstücke

Terpstra: Freud und Leid im Team-Trainingslager

Foto zu dem Text "Terpstra: Freud und Leid im Team-Trainingslager"
Niki Terpstra (Total Direct Energie) | Foto: Cor Vos

25.07.2020  |  (rsn) - Nach seinem schweren Sturz Mitte Juni macht Niki Terpstras Genesung große Fortschritte. Deshalb entschloss sich der Niederländer, am Trainingslager seiner Equipe Total Direct Energie in Besse in der Dordogne teilzunehmen. “In einigen Momenten des heutigen Trainings habe ich diese Entscheidung bereut “, scherzte Terpstra am Freitag auf Twitter. "Aber ich freue mich, alle wiederzusehen."

Der 36-Jährige hatte sich bei dem Unfall einen Lungenkollaps, eine Gehirnerschütterung, gebrochene Rippen und ein gebrochenes Schlüsselbein zugezogen. Terpstras Rehabilitation verläuft sehr gut, mittlerweile nennt er die Flandern-Rundfahrt (18. Okt.) und Paris-Roubaix (25. Okt.) "realistische Ziele".

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, BEL)
  • La Flèche Wallonne (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)