Heistse Pijl abgesagt

Teunissen weder zu Strade Bianche noch zu Mailand-Sanremo

28.07.2020  |  (rsn) - Die ersten Klassiker nach dem Re-Start der Saison müssen ohne Mike Teunissen (Jumbo - Visma) stattfinden. Der Niederländer, im letzten Jahr Auftaktsieger bei der Tour de France, leidet an einer Knieverletzung, weshalb er seine Starts an der Strade Bianche, Mailand - Turin und Mailand - Sanremo absagen musste. Der Sechste des diesjährigen Omloop Het Nieuwsblad wird am Samstag beim WorldTour-Rennen in der Toskana von Koen Bouwman ersetzt.

+++

Heistse Pijl abgesagt
Die örtlichen Behörden haben den Organisationen des für Samstag geplanten Heistse Pijl einen Strich durch die Rechnung gemacht. Gestern meldete die Wettkampfleitung noch, das Rennen ohne Zuschauer stattfinden lassen zu wollen, doch heute legte der Stadtrat sein Veto ein. Ob es möglicherweise später im Jahr doch noch durchgeführt werden kann, wird zurzeit diskutiert. Da diese Entscheidung auf lokaler Ebene getroffen wurde, hat sie keine unmittelbaren Folgen für die kommenden Radsporttermine in Belgien.

+++
Heistse Pijl: Organisatoren planen ohne Zuschauer

Der Beschluss der belgischen Regierung, keine Zuschauer bei Sportveranstaltungen zuzulassen, zeigt erste Folgen. Wie die Organisatoren des für den 1. August geplanten Heistse Pijl mitteilten, wird man am Samstag diesem Verbot Folge leisten. “In den letzten Tagen hatten wir ständig Kontakt mit allen zuständigen Sicherheitsinstanzen. Nach jetzigem Stand findet das Rennen ohne Zuschauer statt“, hieß es auf Facebook. Der Heistse Pijl ist dieses Jahr zwar kein UCI-Event, wegen der sehr guten Besetzung - unter anderem starten Vorjahressieger Alvaro José Hodeg, Fabio Jakobsen (beide Deceuninck - Quick- Step) und Dylan Groenewegen (Jumbo - Visma) - genießt das Rennen aber viel Aufmerksamkeit in den Medien. Es gilt zudem als Versuchsballon für die anstehenden größeren Wettbewerbe.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine