U23-Zeitfahr-DM am 6. September in Genthin

Wegen Corona: 57. Tour de l’Avenir abgesagt

31.07.2020  |  (rsn) - Schlechte Nachricht für die U23-Fahrer: Mit der Tour de l’Avenir musste die wohl renommierteste Nachwuchsrundfahrt des Rennkalenders abgesagt werden. Grund ist, wie bei so vielen anderen dieser Saison, die Corona-Pandemie. Wie das Organisationsteam von Alpes Vélo mitteilte, sehe man sich nicht in der Lage, “alle gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen sicherzustellen“. Man bedauere, dass man deshalb das im neuen Terminplan der UCI auf sechs Tage (14. - 19. August) verkürzte Rennen in dieser Saison nicht austragen könne. An der 57. Tour de l’Avenir sollten insgesamt 23 Teams teilnehmen.

+++

Zeitfahr-DM der U23 am 6. September in Genthin
Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wird im Rahmen des Spee-Cups in Genthin am 6. September dort auch die Deutsche Meisterschaft im Einzelzeitfahren der U23 ausrichten. Dafür wird der Mannschafts-Wettbewerb gestrichen, wie der BDR am Freitag mitteilte. Das Einzelzeitfahren zählt auch für die Rad-Bundesliga und wird unter strengsten Corona-Regeln durchgeführt, wie es hieß. “Wir haben uns zu dieser Änderung entschieden, weil das Einzelzeitfahren eine olympische und eine WM-Disziplin ist. In der WM-Vorbereitung ist eine Leistungsüberprüfung der Sportler im Hinblick auf die WM-Nominierung wichtig“, wurde BDR-Vize Günter Schabel zitiert.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Route D´Occitanie - La (2.1, FRA)