Ergebnisse Frauenrennen - August

Deignan gewinnt 7. La Course by Le Tour de France

Foto zu dem Text "Deignan gewinnt 7. La Course by Le Tour de France"
Lizzie Deignan (Trek - Segafredo, re.) hat die 7. Ausgabe von La Course by Le Tour de France für sich entschieden. | Foto: Cor Vos

29.08.2020  |  (rsn) - In der Rubrik "Ergebnisse Frauen" liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen.

29. August
La Course by Le Tour de France (1.WWT)
Lizzie Deignan (Trek - Segafredo) hat sich von ihrem Sturz bei der Straßen-EM gut erholt und am Mittag die 7. Ausgabe von La Course by Le Tour de France (1.WWT) für sich entschieden. Die Britin setzte sich über 96 Kilometer mit Start und Ziel in Nizza im Sprint einer sechsköpfigen Spitzengruppe vor der Vorjahressiegerin Marianne Vos (CCC Liv) aus den Niederlanden durch. Dritte wurde deren Landsfrau Demi Vollering (Parkhotel), gefolgt von der Polin Katarzyna Niewiadoma (Canyon - SRAM) und Welt- und Europameisterin Annemiek van Vleuten (Mitchelton - Scott). Beste deutsche Starterin war Liane Lippert (Sunweb), die mit der ersten Verfolgergruppe 1:50 Minuten hinter der Siegerin das Ziel auf der Promenade des Anglais erreichte und Zehnte wurde.

25. August 2020
GP Plouay (1.WWT)

Lizzie Deignan (Trek - Segafredo) hat nach 2015 und 2017 zum dritten Mal in ihrer Karriere den GP Plouay gewonnen. Die Ex-Weltmeisterin setzte sich im bretonischen Regen auf dem in diesem Jahr neuen Parcours des französischen Women's WorldTour-Klassikers im Duell zweier Britinnen vor Lizzy Banks (Equipe Paule Ka) durch. Die Beiden hatten sich 35 Kilometer vor dem Ziel aus dem Peloton abgesetzt und sich bis zum Schluss vorne behauptet. Als Dritte sprintete 1:13 Minuten nach Deignan die Italienerin Chiara Consonni (Valcar - Travel & Service) ins Ziel.

Liane Lippert (Sunweb) kam als beste Deutsche auf Rang zwölf über den Zielstrich und sammelte somit 48 Punkte für die WorldTour-Gesamtwertung, die sie seit ihrem Sieg beim Cadel Evans Great Ocean Road Race Anfang Februar anführt.

18. August 2020
Giro dell'Emilia (1.Pro), 87 km

Cecilie Uttrup Ludwig hat vor den Toren von Bologna den Giro dell'Emilia gewonnen. Die 24-jährige Dänin vom Team FDJ Nouvelle Aquitaine Futuroscope setzte sich am malerischen Santuario della Madonna di San Luca auf dem Colle della Guardia nach 87,2 Kilometern vor Rasa Leleivyte (Aromitalia Vaiano) aus Litauen und der Niederländerin Pauliena Rooijakkers (CCC - Liv) durch.

Dabei ließ Ludwig, die zuletzt bei Strade Bianche am 1. August Siebte geworden war, ihren Konkurrentinnen in der knapp zwei KIlometer langen und zehn Prozent steilen Schlusssteigung keine Chance und gewann das nicht zur WorldTour gehörende Rennen der Pro-Kategorie als Solistin elf Sekunden vor einem Trio mit Leleivyte, Rooijakkers und Ursa Pintar (Alé BTC Ljubljana).

Die WorldTour-Spitzenreiterin Liane Lippert (Sunweb) kam in Bologna mit knapp zwei Minuten Rückstand nicht über Rang 41 hinaus.

1. August 2020
Strade Bianche (1.WWT), 136 km
Annemiek van Vleuten (Mitchelton - Scott) hat in Siena bei der 6. Strade Bianche der Frauen die Titelverteidigung gefeiert. Die Weltmeisterin aus den Niederlanden setzte sich nach 136 Kilometern durch die Toskana, davon 30 über die berühmten weißen Schotterposten, bei Gluthitze als Solistin vor der Spanierin Mavi Garcia (Alé BTC Ljubljana) und der US-Amerikanerin Leah Thomas (Equipe Paule Ka) durch.

Vierte wurde Olympiasiegerin Anna van der Breggen (Boels - Dolmans), die Gewinnerin der Ausgabe von 2018, vor der der Italienerin Elisa Longo Borghini (Trek - Segafredo) und Marianna Vos (CCC Liv). Lisa Brennauer (Ceratizit - WNT) belegte als beste deutsche Fahrerin den achten Rang.

Mit ihrem erneuten Sieg in Siena bleibt die van Vleuten in dieser Saison weiterhin ungeschlagen: In allen fünf Rennen, an denen sie teilnahm, stand die 37-Jährige ganz oben auf dem Podium.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)