Niederländer liegt im künstlichen Koma

Jakobsen nach fünfstündiger Operation in stabilem Zustand

Foto zu dem Text "Jakobsen nach fünfstündiger Operation in stabilem Zustand"
Fabio Jakobsen (Deceuninck - Quick-Step) während der 1. Etappe der Polen-Rundfahrt 2020. | Foto: Cor Vos

06.08.2020  |  (rsn) - Nach einer fünfstündigen Operation in der vergangenen Nacht befindet sich Fabio Jakobsen (Deceuninck - Quick-Step) in einem ernsten, aber stabilen Zustand. Das teilte das Krankenhaus mit, in das der Niederländische Meister nach seinem schlimmen Sturz auf der Zielgerade der 1. Etappe der Polen-Rundfahrt in Katowice gebracht worden war.

"Nachdem wir den Sturz gesehen haben, haben wir das Schlimmste befürchtet, aber jetzt wissen wir, dass die Situation ernst, aber stabil ist", bestätigte Renndirektor Czeslaw Lang nach einem Besuch im Krankenhaus in einer Mitteilung der Organisatoren. "Nachdem ich mit dem Krankenhausdirektor gesprochen habe, bin ich etwas erleichtert."

Nach Angaben der Ärzte seien bei Jakobsen weder Verletzungen am Gehirn noch an der Wirbelsäule festgestellt worden. Seit dem Unfall, der durch Dylan Groenewegen (Jumbo - Visma) verursacht worden war, der seinen Landsmann bei rund 80 km/h in die Barriere gedrängt hatte, befindet sich der 23-Jährige im künstlichen Koma.

Bei dem Unfall hatte sich Jakobsen ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, einen gebrochenen Gaumen sowie eine Quetschung der Luftröhre zugezogen. Dazu kommt noch eine Brustwunde, die Atembeschwerden verursache. Eine neue Mitteilung über seinen Zustand soll gegen 14 Uhr veröffentlicht werden.

Der Mitarbeiter der Organisation, mit dem Jakobsen bei seinem Sturz zusammengeprallt war und der dabei ebenfalls schwer am Kopf verletzt wurde, sei dagegen wieder bei Bewusstsein und befinde sich ebenfalls in einem "stabilen Zustand", wie es hieß.

Deceuninck - Quick-Step teilte am Vormittag mit, dass die Ärzte später versuchen würden, Jakobsen wieder aus dem künstlichen Koma zu holen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)