Van Aert verteidigt Titel in Belgien

Jungels zum sechsten Mal Luxemburgischer Zeitfahrmeister

20.08.2020  |  (rsn) - Bob Jungels (Deceuninck - Quick-Step) hat in Luxemburg seinen sechsten Zeitfahrtitel eingefahren. Der Top-Favorit absolvierte in Mamer den zweimal zu bewältigen Rundkurs über insgesamt 21 Kilometern in der Zeit von 26:19 Minuten und war damit 45 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Alex Kirsch (Trek - Segafredo). Dritter wurde mit 52 Sekunden Rückstand Kevin Geniets (Groupama-FDJ).

“Jeder nationale Titelgewinn ist was Besonderes, aber dieser fühlt sich noch spezieller an, weil wir ja nicht wussten, ob wir dieses Jahr noch mal Rennen fahren würden“, sagte der 27-jährige Jungels, der schon am Zwischenmesspunkt Bestzeit erzielte. “Ich bin glücklich mit meiner Verfassung und freue mich auf das Straßenrennen am Sonntag.“ Im Straßenrennen peilt er seinen sechsten Sieg in Folge und den siebten insgesamt an.

+++
Van Aert verteidigt Zeitfahrtitel in Belgien

Wout Van Aert (Jumbo - Visma) hat bei den Zeitfahrmeisterschaften in Belgien seinen Titel erfolgreich verteidigt. Der 25-Jährige setzte sich auf dem Kurs von Koksijde über 41,6 Kilometer souverän mit 30 Sekunden Vorsprung auf Stundenweltrekordler Victor Campenaerts (NTT) durch. Das Podium komplettierte Frederik Frison (Lotto Soudal), der über eine Minute Rückstand aufwies. Für den 24-jährigen Van Aert war es der bereits vierte Sieg nach dem Re-Start der Saison Anfang August. Zuvor hatte er bereits in Italien die Klassiker Strade Bianche und Mailand-Sanremo sowie in Frakreich den Auftakt des Critérium du Dauphiné gewonnen.

+++

Tour de France künftig ohne Hostessen
Die Podiumszeremonie der Tour de France wird künftig ohne Hostessen stattfinden. Das kündigte ASO-Chef Christian Prudhomme am Donnerstag auf einer Pressekonferenz an, bei der er auch neue Corona-Sicherheitsmaßnahmen erläuterte. So werden sich die betreffenden Fahrer ihre Wertungstrikots schon hinter den Kulissen überstreifen, um unnötige Kontakte zu vermeiden. Zudem wird die die Anzahl der Personen auf der Bühne auf einen Gast und den Vertreter eines Tour-Sponsors reduziert, denen der Etappensieger oder Trikotträger auch nicht mehr die Hände schütteln muss. Bisher waren das immer fünf geladene Gäste und genauso viele Vertreter von Tour-Partnern.

+++

Houle positiv auf Corona-Virus getestet
Hugo Houle (Astana) ist in der vergangenen Woche positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Wie der Kanadier gegenüber der kanadischen Website LaPresse erklärte, sei er symptomfrei gewesen, musste sich aber in Quarantäne begeben und sowohl auf Il Lombardia als auch auf den Giro dell'Emilia verzichten. Sollte Houles nächster Corona-Test negativ ausfallen, wäre er für die am 25. August stattfindende Bretagne Classic Ouest-France startberechtigt. Im Herbst hofft der 29-Jährige auf die Teilnahme an Tirreno-Adriatico und am Giro d'Italia.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine