Colbrelli und Haller als Joker für die Sprints

Bahrain - McLaren setzt bei der Tour voll auf Landa

Foto zu dem Text "Bahrain - McLaren setzt bei der Tour voll auf Landa"
Mikel Landa (Bahrain McLaren) bei der Burgos-Rundfahrt, wo er Gesamtzweiter wurde. | Foto: Cor Vos

21.08.2020  |  (rsn) - Auch wenn er beim Critérium du Dauphiné nicht jeden Tag bis ganz zum Schluss zu den Besten gehörte, so ist man sich bei Bahrain - McLaren offenbar sicher: Mikel Landa ist stark genug, um bei der Tour de France um eine Spitzenplatzierung, das Podium oder angesichts all der Verletzungen bei der Konkurrenz sogar um den Sieg zu kämpfen. Jedenfalls wird die Mannschaft von Team-Manager Rod Ellingworth bei der Frankreich-Rundfahrt um den Spanier herum aufgebaut sein. Das bestätigte der Rennstall am Freitag via Pressemitteilung.

Landa wird unterstützt vom Niederländer Wout Poels, mit dem gemeinsam er unter Ellingworth auch schon bei Sky für Chris Froome gearbeitet hatte, sowie von seinen spanischen Landsmännern Rafael Valls und Pello Bilbao, der am Freitag Spanischer Zeitfahrmeister wurde. Hinzu kommen der Italiener Damiano Caruso und der Slowene Matej Mohoric und für die flacheren Abschnitte der Frankreich-Rundfahrt Marco Haller aus Österreich. Den achtköpfigen Kader komplettieren wird der italienische Sprinter Sonny Colbrelli, um auch für die Etappenjagd gewappnet zu sein.

"Der Parcours in diesem Jahr passt sehr gut zu Mikel und seine Form ist stark", versicherte Ellingworth, und Landa erklärte: "Die Dauphiné und die Vuelta a Burgos waren beides schwere Rennen und rechtzeitige Tests für die Tour de France. Ich werde diese Tour in sehr guter Form bestreiten und bin höchstmotiviert dadurch, wie ich mich fühle, sowie durch die Qualität meiner Teamkollegen."

Nicht dabei sein werden folglich die Sprinter Mark Cavendish und Phil Bauhaus.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine