Mit dem Rad auf der 3. Etappe der D-Tour 2021

Wegmann: “50/50 für einen Ausreißer oder einen Sprint“

Foto zu dem Text "Wegmann: “50/50 für einen Ausreißer oder einen Sprint“ "
Das Streckenprofil der 3. Etappe der Deutschland Tour 2021 von Ilmenau nach Erlangen. | Foto: Deutschland Tour

23.08.2020  |  (rsn) - Die Deutschland Tour 2020 kann nicht stattfinden, doch anstelle des Profi-Radrennens fahren dieser Tage einige Ex-Profis - darunter Marcel Kittel, Hanka Kupfernagel, Jens Voigt und Paul Voß - gemeinsam mit Hobby-Radlern die kompletten Etappen des auf 2021 verschobenen Rennens ab. Und zwar immer an dem Tag, an dem die Etappe 2020 eigentlich hätte stattfinden sollen.

Mit dabei ist bei der unter dem Titel "Dein Ride" gestarteten PR-Aktion der Tour-Veranstalter natürlich täglich auch der Sportliche Leiter der Rundfahrt, Fabian Wegmann. Und er erzählt jeden Tag, wie sich der Streckenverlauf, den er aus dem Auto heraus erarbeitet hat, nun eigentlich auf dem Rad angefühlt hat

22. August: Die 3. Etappe von Ilmenau nach Erlangen.

Fabian Wegmann: "Das wird eine schwere Etappe von Ilmenau nach Erlangen. Es geht erst knapp sieben Kilometer neutralisiert in Ilmenau los. Der Aufstieg über sechs Kilometer zum Rennsteig ist der eigentliche Start und ganz ordentlich. Die Gruppe, die hier weggeht, besteht auf jeden Fall aus bergfesten Fahrern.

Vom Plateau bergab ist es nicht mehr allzuschwer bis kurz vor Erlangen. Deswegen hat die Gruppe gute Chancen lange vorne bleiben zu können und vom Peloton unterschätzt zu werden, da es zum Schluß ziemlich hügelig wird. Und mit der Zielrunde in Erlangen, die einen ordentlichen Anstieg aufweist, wird es schwer, die Gruppe wieder einzuholen. 50/50 für einen Ausreißer oder einen Sprint."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)