Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nicht namentlich genannter Fahrer positiv getestet

Corona: Bora - hansgrohe muss auf Bretagne Classic verzichten

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Corona: Bora - hansgrohe muss auf Bretagne Classic verzichten"
Das Team Bora - Hansgrohe hat sich vom Bretagne Classic zurückgezogen. | Foto: Cor Vos

25.08.2020  |  (rsn) - Bora - hansgrohe ist am Vormittag in Plouay nicht in das WorldTour-Rennen Bretagne Classic gestartet. Der Grund ist, dass ein Fahrer der deutschen Mannschaft positiv auf das neuartige Coronavirus Covid-19 getestet worden ist. Das bestätigte der Rennstall gegenüber radsport-news.com. Um welchen Fahrer es sich handelt, wollte man als Arbeitgeber aus Datenschutzgründen zunächst nicht bekanntgeben.

In Plouay hätten Cesare Benedetti, Marcus Burghardt, Jempy Drucker, Patrick Gamper, Oscar Gatto, Jay McCarthy und Ide Schelling starten sollen. Sie alle gehören nicht dem Kader für die Tour de France an. Allerdings waren einige von ihnen am Wochenende bei Nationalen Meisterschaften unterwegs.

Anzeige

In einer Pressemitteilung erklärte Bora - Hansgrohe etwas später, dass der betroffene Fahrer zunächst einen negativen 6-Tages-Test abgegeben habe, dann aber beim 3-Tages-Test positiv gewesen sei. "Alle notwendigen Maßnahmen zur Kontaktverfolgung wurden umgehend eingeleitet", heißt es in der Pressemitteilung.

Teamarzt Jan-Niklas Droste erklärte: "Wir haben den positiven Befunde heute morgen erhalten und sofort reagiert. Das Team kann an dem Rennen nicht teilnehmen. Alle Teammitglieder, die direkten Kontakt zu dem Fahrer hatten, werden sich entsprechend behördlicher Vorgaben in Selbstisolation begeben. Der betroffene Fahrer ist asymptomatisch und zeigt keinerlei Krankheitsanzeichen."

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Tour de Hokkaido (2.2, JPN)
Anzeige