Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ergebnismeldung 107. Tour de France

Peters gewinnt erste Pyrenäenetappe, Rückschlag für Buchmann

Foto zu dem Text "Peters gewinnt erste Pyrenäenetappe, Rückschlag für Buchmann"
Nans Peters (Ag2r La Mondiale) hat auf der 8. Etappe der 107. Tour de France den bisher größten Sieg seiner Karriere gefeiert. | Foto: Cor Vos

05.09.2020  |  (rsn) - Nans Peters (AG2R La Mondiale) hat auf der 8. Etappe der 107. Tour de France den bisher größten Sieg seiner Karriere gefeiert. Der 26-jährige Franzose setzte sich als Ausreißer über 141 Kilometer von Cazères nach Loudenvielle mit je 47 Sekunden Vorsprung auf den Letten Toms Skujins (Trek - Segafredo) und den Spanier Carlos Verona (Movistar) durch. Der Russe Ilnur Zakarin (CCC / +1:09) wurde Vierter, gefolgt vom US-Amerikaner Neilson Powless (EF / +1:41).

Anzeige

"Es ist verrückt, es war schon verrückt letztes Jahr beim Giro, eine Etappe zu gewinnen. Aber das hier ist ein Traum. Ich habe mir gesagt, wieso soll ich es nicht heute in einer Gruppe probieren?", sagte Peters, der bei der Italien-Rundfahrt 2019 ebenfalls als Ausreißer die 19. Etappe für sich entscheiden konnte.

Auf der ersten von zwei Pyrenäenetappen kam es auch zum erwarteten Schlagabtausch der Favoriten. Gewinner war dabei der Slowene Tadej Pogacar (UAE - Team Emirates), der nach einer Attacke am Col de Peyresourde Tagesneunter wurde und im Gesamtklassement wieder Boden gut machte.

Adam Yates (Mitchelton - Scott) kam mit der Gruppe der weiteren Favoriten 6:40 Minuten hinter Peters ins Ziel und behauptete sein Gelbes Trikot. Dagegen büßte Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe), der am Peyresourde den Anschluss verlor, mehr als eine Minuten auf seine Konkurrenten ein.

Benoit Cosnefroy (AG2R) trägt einen weiteren Tag das Gepunktete Trikot des besten Kletterers. Peter Sagan (Bora - hansgrohe) verteidigte das Grüne Trikot. EF bleibt bestes Team.

Im Gesamtklassement liegt Yates weiter drei Sekunden vor dem Slowenen Primoz Roglic (Jumbo - Visma) und neun vor dem Franzosen Guillaume Martin (Cofidis). Dessen Landsmann Romain Bardet (Ag2r La Mondiale) verbesserte sich um drei Positionen auf Rang vier (+0:11), gefolgt von Titelverteidiger Egan Bernal (Ineos Greandiers / +0:13), der sein Weißes Trikot des besten Jungprofis verteidigte. Buchmann machte trotz der Zeiteinbuße eine Position gut und ist jetzt mit 1:25 Minuten Rückstand auf das Gelbe Trikot Elfter, zwei Plätze hinter Pogacar (+0:48), der auf Rang neun vorrückte.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Tour de Hokkaido (2.2, JPN)
Anzeige