Tour-Splitter / 12. September

Ab sofort keine Zuschauer mehr im Zielbereich erlaubt

Foto zu dem Text "Ab sofort keine Zuschauer mehr im Zielbereich erlaubt"
Unsere täglichen Kurzinfos von Le Tour | Foto: Cor Vos

12.09.2020  |  (rsn) - Seit dem Start der Tour in Nizza haben 18 Fahrer das Rennen aus unterschiedlichen Gründen verlassen müssen, zuletzt Romain Bardet (AG2R), der nach seinem Sturz am Freitag wegen einer Gehirnerschütterung nicht mehr zur 14. Etappe antreten konnte. Die 18 Aufgaben entsprechen genau 10,2 Prozent aller 176 Teilnehmer. Damit bewegt sich die Rate in einem mittleren Bereich, bei sechs Tour-Ausgaben in diesem Jahrtausend waren zum vergleichbaren Zeitpunkt mehr Fahrer nicht mehr dabei.

+++
Ab sofort keine Zuschauer mehr im Zielbereich erlaubt

Am Freitagabend bestätigten die Organisatoren der Tour de France, dass die Zielbereiche ab sofort zuschauerfrei bleiben. Das Rennen bewege sich nun durch Regionen, die von der französischen Regierung als "Rote Zonen“ markiert wurden. Diese sind so definiert, dass es dort mehr als 50 Corona-Neufälle auf 100.000 Einwohner gerechnet gibt. Die neue Regelung für Zuschauer sieht es vor, dass der Bereich der letzten 300 Meter leer bleibt und sich der Bühne des Etappenpodiums nur bis auf 100 Meter genähert werden darf.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine