Tour-Splitter / 19. September

Hirschi kämpferischster Fahrer der 107. Frankreich-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Hirschi kämpferischster Fahrer der 107. Frankreich-Rundfahrt"
Unsere täglichen Kurzinfos von Le Tour | Foto: Cor Vos

19.09.2020  |  (rsn) - Marc Hirschi (Sunweb) kann sich nicht bei seinem Tour-Debüt nicht nur über einen Etappensieg freuen, sondern auch über die Auszeichnung zum kämpferischsten Fahrer der Frankreich-Rundfahrt 2020. Der 22-jährige Berner gewann die 12. Etappe in Sarran und wurde Tagesdritter in Laruns sowie -zweiter in Nizza. Einen möglichen zweiten Etappenerfolg verhinderte ein Sturz auf dem 18. Tagesabschnitt.

+++
Harter Kampf ums Bergtrikot

An der Planche des Belles Filles wird (höchst wahrscheinlich) die Entscheidung in der Bergwertung fallen. Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) hat 74 Punkte auf seinem Konto, Tadej Pocagar (UAE - Team Emirates) derer 72 und Primoz Roglic (Jumbo - Visma) folgt mit 67 Zählern. Heute erhält derjenige Fahrer die Maximalpunktzahl von 10, der die sechs Kilometer lange Steigung zur Planche des Belles Filles am schnellsten absolviert. Auf der morgigen Schlussetappe steht noch eine Bergwertung der 4. Kategorie an, die mit einem Punkt belohnt wird

+++
Lotto-Soudal-Trio eröffnet Zeitfahren

Ein Trio von Lotto Soudal eröffnet das heutige Zeitfahren der Tour de France. Roger Kluge, Frederik Frison und Caleb Ewan bilden auf den Plätzen 146 bis 144 die Schlusslichter der Gesamtwertung. Kluge hat an letzter Position bereits fast sechs Stunden Rückstand auf Spitzenreiter Primoz Roglic (Jumbo - Visma). Alle drei werden sich heute schonen und morgen im letzten Sprint dieser Tour in Paris voll auf (Etappen-)Sieg setzen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)