Titelverteidigerin siegt im Zeitfahren gegen Grabosch

U23-Bahn-EM: Friedrich sichert sich ihre dritte Goldmedaille

Foto zu dem Text "U23-Bahn-EM: Friedrich sichert sich ihre dritte Goldmedaille"
| Foto: Cor Vos PRÜFEN

12.10.2020  |  (rsn) - Nachdem die U23-Bahn-EM in Italien wegen starker Regenfälle am Sonntag unterbrochen werden musste, sind die Deutschen beim Wiederbeginn schnell wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Schon zu Beginn des vierten Wettkampftags konnte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) zwei weitere Medaillengewinne verbuchen.

Am Montagvormittag verteidigte Lea Sophie Friedrich im Velodrom Attilo Pavesi in Fiorenzuola d’Arda im 500-Meter-Zeitfahren ihren Titel aus dem Vorjahr. Die 20-Jährige aus Dassow setzte sich in einem deutschen Duell mit 39,618 Sekunden deutlich gegen Pauline Grabosch (40,710) durch. Für Friedrich war es nach den Erfolgen im Teamsprint und Sprint bereits die dritte Goldmedaille, und auch Grabosch holte ihre bereits dritte EM-Medaille. Bronze sicherte sich die Russin Yana Tyshenko (Russland).

Bis zum späten Abend stehen im Velodrom der Kleinstadt in der Emilia Romagna insgesamt zwölf Entscheidungen an.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)