Friedrich und Kretschky holen Gold

Bahn-EM: Weitere fünf Medaillen für den BDR

Foto zu dem Text "Bahn-EM: Weitere fünf Medaillen für den BDR"
Das Podium des U23-EM-Zeitfahrens der Frauen, links Pauline Grabosch, in der Mitte Lea Sophie Friedrich | Foto: BDR

12.10.2020  |  (rsn) - Nachdem Lea Sophie Friedrich bei der Bahn-EM der U23 und der Junioren bereits am Vormittag gegen Pauline Grabosch Gold im 500-Meter Zeitfahren gewonnen hatte, sammelten die Starterinnen und Starter im Tagesverlauf drei weitere Medaillen.

Im Punktefahren der Junioren sicherte sich Moritz Kretschy den Europameistertitel. Der 18-Jährige aus Gelenau, der erst kürzlich deutscher Bergmeister geworden war und im Vorjahr mit dem Vierer auf der Bahn den WM-Titel geholt hatte, verwies mit 31 Punkten den Schweizer Fabio Christen (28) auf den Silberrang. Bei den Juniorinnen erreichte Lana Eberle den fünften Platz.

Zuvor hatte die 20-jährige Friedrich im Velodrom Attilo Pavesi in Fiorenzuola d’Arda ihren bereits dritten EM-Titel erobert. Im Zeitfahren, das aufgrund der Länge der Bahn über eineinhalb Runden und damit fast 600 Meter ging, verteidigte die 20-Jährige in 39,618 Sekunden und ihren Titel. “Ich freue mich sehr, dass ich so eine gute Zeit fahren konnte und meinen Titel verteidigen konnte“, sagte die 20-Jährige aus Dassow, die auch Weltmeisterin in dieser Disziplin ist.

Eine Silbermedaille steuerten im Madison der U23-Frauen Lea Lin Teutenberg und Franziska Brauße bei. Das Duo kam auf 26 Punkte und musste sich den überlegenen Italienerinnen (44) geschlagen geben. Den Bronzerang belegten die Polinnen. Damit holte sich Brauße in der Emilia Romagna beim vierten Start ihre schon vierte Medaille. Bei den Männern U23 kamen Richard Banusch und Calvin Dik auf den siebten Platz.

Im Ausscheidungsfahren der U23-Frauen wurde Lea Lin Teutenberg Fünfte. Im Sprint der U23-Männer schieden Anton Höhne und Nik Schröter im Viertelfinale aus und wurden auf den Plätzen fünf und sieben gewertet. Im Scratch erreichte Franz Groß bei seiner internationalen Premiere den sechsten Rang.

Im Keirin der Junioren gewann Paul Groß hinter dem Ukrainer Bohdan Damylchuk die Silbermedaille. Willy Leonhard Weinrich wurde Sechster. Bei den Juniorinnen belegte Sandra Hainzl den elften Platz.

Im Madison der Junioren büßten Tim Torn Teutenberg und Benjamin Boos mit der letzten Wertung noch die sicher geglaubte Silbermedaille ein. Mit 25 Punkten belegte das deutsche Duo hinter Dänemark (37) und den punktgleichen Spaniern (25) den dritten Rang. Im Madison der Juniorinnen belegten beim belgischen Sieg Lea Waldhoff und Hanna Dopjans den sechsten Platz.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)