Ergebnismeldung 103. Giro d´Italia

Narváez landet Ausreißercoup, Almeida verteidigt Rosa

Foto zu dem Text "Narváez landet Ausreißercoup, Almeida verteidigt Rosa"
Jhonatan Narváez (Ineos Grenadiers) hat die 12. Etappe des Giro d´Italia gewonnen. | Foto: Cor Vos

15.10.2020  |  (rsn) - Jhonatan Narváez (Ineos Grenadiers) hat erstmals in seiner Karriere eine GrandTour-Etappe gewonnen. Der 23-jährige Ecuadorianer entschied im strömenden Regen als Ausreißer das zwölfte Teilstück des 103. Giro d’Italia über 205 Kilometer mit Start und Ziel in Cesenatico als Solist für sich und bescherte seiner Mannschaft den bereits dritten Tagessieg bei dieser Italien-Rundfahrt.

Mit 1:07 Minuten Rückstand blieb Mark Padun (Bahrain - McLaren) nur der zweite Platz. Der Ukrainer hatte allerdings großes Pech und musste 24 Kilometer vor dem Ziel seinen Begleiter Narváez nach einem Reifendefekt und damit verbundenem Radwechsel ziehen lassen. Tagesdritter wurde der Australier Simon Clarke (EF / +6:50), der wie der fünfplatzierte Schweizer Simon Pellaud (Androni Giocattoli/ +7:43) ebenfalls in der großen Gruppe des Tages dabei war.

Die Favoriten kamen mit mehr als acht Minuten Rückstand ins Ziel. Joao Almeida (Deceuninck - Quick-Step) verteidigte so ein weiteres Mal souverän sein Rosa Trikot und liegt im Gesamtklassement weiterhin 34 Sekunden vor Wilco Kelderman (Sunweb) und 43 Sekunden vor Pello Bilbao (Astana). Der Österreicher Patrick Konrad (Bora - hansgrohe) belegte Rang sieben der Tageswertung und ist weiterhin Sechster (+1:15).

Arnaud Démare (Groupama - FDJ) verteidigte sein Maglia Ciclamino, Ruben Guerreiro (EF Pro Cycling) bleibt an der Spitze der Bergwertung. Almeida führt zudem unverändert die Nachwuchswertung an, Ineos Grenadiers steht an der Spitze der Teamwertung.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)