Mit 14 Fahrerinnen in die neue Saison

Brennauer führt auch 2021 Ceratizit WNT an

Foto zu dem Text "Brennauer führt auch 2021 Ceratizit WNT an"
Lisa Brennauer (Ceratizit - WNT) auf dem Weg zum Zeitfahrsieg in Boadilla del Monte | Foto: Cor Vos

11.11.2020  |  (rsn) - Mit 14 Fahrerinnen wird das Team Ceratizit WNT die Saison 2021 in Angriff nehmen. Die größte Fraktion werden wie bisher die deutschen Fahrerinnen bilden: Lisa Brennauer, Franziska Brausse, Lin Teutenberg und Kathrin Hammes sorgen dafür, dass der Rennstall auch im kommenden Jahr unter deutscher Flagge fahren wird. Dazu kommt mit der Österreicherin Sarah Rijkes eine weitere deutschsprachige Fahrerin.

Neu im Team sind die Finnin Lotta Henttala (Trek - Segafredo Women), die Polin Marta Lach (CCC Liv) und die Britin Elizabeth Banks (Équipe Paule Ka), die in diesem Jahr ein Etappe des Giro Rosa gewann. Den Rennstall verlassen die Niederländerinnen Aafke Soet (Jumbo - Visma Women), Claudia Koster (Hitec Products) sowie die Spaniern Ana Santesteban (Mitchelton - Scott).

Alle drei Siege in dieser Saison gingen auf das Konto der 32-jährigen Brennauer, die im August Deutsche Meisterin wurde und zum Finale wie schon 2019 die Ceratizit Challenge by La Vuelta gewann und sich zudem das Zeitfahren sicherte. Die Allgäuerin, die das Jahr als Vierte der UCI-Weltranglistenerste beendet, unterschrieb wie ihre drei Landsfrauen auch einen Einjahresvertrag. “Ich bin sehr froh, dass ich für ein weiteres Jahr unterschrieben habe. Wir haben hier im Team eine großartige Atmosphäre und in 2021 wartet noch viel mehr auf uns“, sagte Brennauer.

Das Aufgebot von Ceratizit WNT: Lisa Brennauer, Franziska Brausse, Lin Teutenberg, Kathrin Hammes (alle GER), Sarah Rijkes (AUS), Kirsten Wild (NED), Laura Asencio (FRA), Maria Giulia Confalonieri, Erica Magnaldi, Lara Vieceli (ITA), Julie Leth (DEN), Lotta Henttala (FIN), Marta Lach (POL), Elisabeth Banks (GBR)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Ecuador (2.2, 000)