Auch van der Poels und Pidcocks Termine stehen

Van Aert nimmt zwei weitere Rennen in sein Crossprogramm

Foto zu dem Text "Van Aert nimmt zwei weitere Rennen in sein Crossprogramm"
Wout Van Aert (Jumbo - Visma) bei den Belgischen Cross-Meisterschaften in Antwerpen, bei denen er Fünfter wurde.| Foto: Cor Vos

18.11.2020  |  (rsn) - Zehn Tage vor seinem ersten Einsatz im Gelände hat Wout Van Aert (Jumbo – Visma) sein Crossprogramm um zwei auf jetzt insgesamt acht Rennen erweitert. Zu weiteren Duellen mit Mathieu van der Poel (Alpecin – Fenix) wird es nach aktuellem Stand dadurch allerdings nicht kommen.

Direkt nach seinem schon länger geplanten Saisoneinstand beim X2O Trofee-Rennen in Kortrijk am 28. November wird Van Aert ins Flugzeug steigen, um am nächsten Tag zum Weltcupauftakt im tschechischen Tabor anzutreten. Das gab der dreimalige Crossweltmeister am Dienstag bekannt. Das zweite zusätzliche Rennen ist am 6. Dezember der Superprestige-Lauf in Boom.

Das darauffolgende Wochenende wird Van Aert wie geplant zugunsten eines Trainingslagers auslassen. Am 23. Dezember wird es im Rahmen der X2O Trofee in Herentals zum ersten Duell mit van der Poel kommen. Auch bei den beiden X2O Trofee -Events am 1. Januar in Baal und am 23. Januar in Hamme sowie bei der Weltmeisterschaft in Oostende am 31. Januar sollen die beiden Stars aufeinandertreffen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sowohl Van Aert als auch van der Poel ihren derzeitigen Kalendern noch weitere Rennen hinzufügen.

Auch Vizeweltmeister Tom Pidcock (Trinity) hat seine Crossplanung bekannt gegeben. Der 21-jährige Brite wird den Winter noch im Trikot seines derzeitigen Arbeitsgebers bestreiten und erst nach der Crosssaison zu Ineos – Grenadiers auch die Straße wechseln.

Pidcock weist mit 13 geplanten Starts das umfassendste Programm des Trios auf. Dazu gehören unter anderem die fünf Weltcuprennen und die Weltmeisterschaft.

Das Crossprogramm 2020/21 von Wout Van Aert:
28. November: X2O Trofee Kortrijk
29. November: Weltcup Tabor
6. Dezember: Superprestige Boom
23. Dezember: X2O Trofee Herentals
1. Januar: X2O Trofee Baal
9. Januar: Belgische Meisterschaft Meulebeke
23. Januar: X2O Trofee Hamme
31. Januar: WM Oostende

Das Crossprogramm 2020/21 von Mathieu van der Poel:
12. Dezember: X2O Trofee Antwerpen
20. Dezember: Weltcup Namur
23. Dezember: X2O Trofee Herentals
30. Dezember: Ethias Cross Bredene
1. Januar: X2O Trofee Baal
9. Januar: Niederländische Meisterschaft Zaltbommel
23. Januar: X2O Trofee Hamme
31. Januar: WM Oostende

Das Crossprogramm 2020/21 von Thomas Pidcock:
22. November: Superprestige Merksplas
29. November: Weltcup Tabor
6. Dezember: Superprestige Boom
12. Dezember: X2O Trofee Antwerpen
13. Dezember: Superprestige Gavere
20. Dezember: Weltcup Namur
26. Dezember: Superprestige Heusden-Zolder
27. Dezember: Weltcup Dendermonde
30. Dezember: Ethias Cross Bredene
1. Januar: X2O Trofee Baal
3. Januar: Weltcup Hulst
10. Januar: Britische Meisterschaft in Crawely wurde verschoben – neuer Termin noch unbekannt
24. Januar: Weltcup Overijse
31. Januar: WM Oostende

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Ecuador (2.2, 000)