Social-Media-Fundstücke

Schulter ausgerenkt: zwei schmerzhafte Stunden für Thomas

Foto zu dem Text "Schulter ausgerenkt: zwei schmerzhafte Stunden für Thomas"
Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) bei Tirreno-Adriatico. | Foto: Cor Vos

07.12.2020  |  (rsn) - Geraint Thomas (Ineos) hat sich bei einem Trainingssturz die Schulter ausgerenkt und musste zwei schmerzhafte Stunden warten, bis der Schaden behoben und die aus dem Gelenk gesprungene Schulter wieder zurückgesetzt werden konnte. Wie der Waliser auf Twitter erklärte, sei er bei seiner Ausfahrt auf einer eisigen Passage weggerutscht.

"Das war nicht der Sonntag, den ich erwarte hatte", so Thomas, der zumindest ohne Knochenbrüche davon kam. “Zum Glück habe ich keine Frakturen erlitten. Jetzt ist alles in Ordnung, um den Turbo morgen wieder einzuschalten“, fügte der Tour-Sieger von 2018 an.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)