Protest gegen Bau einer Chemiefabrik in Antwerpen

Umweltaktivisten beschmieren Ineos-Teamfahrzeuge in Deinze

Foto zu dem Text "Umweltaktivisten beschmieren Ineos-Teamfahrzeuge in Deinze"
Das Logo der Ineos Grenadiers auf dem Trikot des WorldTeams von David Brailsford. | Foto: Cor Vos PRÜFEN

22.12.2020  |  (rsn) - Im ostflämischen Deinze sind am Sonntagabend vier volljährige Personen festgenommen worden, weil sie unter Verdacht stehen, Fahrzeuge des britischen Teams Ineos Grenadiers mit Graffitis beschmiert und teilweise in Folie eingewickelt zu haben. Das berichtet Het Nieuwsblad unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft von Ost-Flandern.

Mehrere Teamfahrzeuge, darunter ein Renndienstwagen, ein Camper und ein LKW, waren mit dem Slogan 'Ineos will fall!' (zu Deutsch: Ineos wird fallen!) besprüht worden. Unter diesem Slogan, zu dem es auch einen Twitter-Account gibt, protestieren Bürger-Initiativen gegen den Bau einer Chemiefabrik im Hafen von Antwerpen. Annick De Ridder, flämische Politikerin und Stadtrat für Hafen- und Stadtentwicklung in Antwerpen, postete auf Twitter Bilder von den beschmierten Fahrzeugen.

Ineos, die Firma des britischen Milliardärs Jim Ratcliffe, ist einer der weltweit größten Produzenten von Plastik. Außerdem ist das WorldTeam in diesem Jahr mit seiner Namensänderung zu Ineos Grenadiers zum Haupt-Marketinginstrument für die Einführung des neuen SUV-Fahrzeugs von Ratcliffe, dem Ineos Grenadier, geworden.

Schon als Ineos im Frühjahr 2019 Sky als Hauptsponsor des Rennstalls von David Brailsford ablöste, drohten Umweltaktivisten in Großbritannien, das Team bei der kurz darauf beginnenden Tour de Yorkshire zum Ziel von ähnlichen Aktionen zu machen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)
  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)