Démare geht in Frankreich dafür auf Etappenjagd

Pinot verzichtet 2021 zugunsten des Giro auf die Tour

Foto zu dem Text "Pinot verzichtet 2021 zugunsten des Giro auf die Tour"
Thibaut Pinot (Groupama - FDJ) | Foto: Cor Vos

17.01.2021  |  (rsn) - Thibaut Pinot (Groupama- FDJ) wird dieses Jahr zugunsten des Giro d’Italia auf die Tour de France verzichten. Dagegen wird laut einer Meldung des Radiosenders RMC Sport sein Teamkollege Arnaud Démare erstmals seit 2018 wieder die Frankreich-Rundfahrt bestreiten. In den vergangenen beiden Jahren war der Sprinter beim Giro erfolgreich auf Etappenjagd.

Démare, der insgesamt fünf Tagessiege bei der Italien-Rundfahrt feierte, will sein Konto bei der Tour aufbessern, bei der ihm bisher zwei Etappenerfolge (2017, 2018) gelangen. “Darüber wurde bereits gesprochen. Wir werden sehen, wie es ausgeht, aber ich sehe mich nächstes Jahr bei der Tour de France“, sagte der Französische Meister nach dem Ende der Saison 2020, in der er 14 Siege feierte, so viele wie keiner seiner Konkurrenten.

Für den 30-jährigen Pinot wäre es der dritte Giro-Auftritt der Karriere. 2017 belegte der Kletterspezialist in der Endabrechnung den vierten Platz, im Jahr darauf konnte er zu Schlussetappe wegen Erschöpfungssymptomen nicht mehr antreten. Bis zum vorletzten Tag lag Pinot damals auf Podiumskurs, ehe auf dem Weg zur Bergankunft in Cervinia einbrach und vom dritten auf den 16. Platz zurückfiel.

In den beiden darauf folgenden Jahren lief es für Pinot bei der Tour nicht besser. 2019 musste er als Gesamtfünfter wegen einer Knieverletzung auf der 19. Etappe vom Rad steigen, bei der vergangenen Ausgabe kam er in Folge einer Rückenverletzung nicht über Rang 29 der Gesamtwertung hinaus.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • International Tour of Rhodes (2.2, GRE)