Rennen stehen nicht mehr im UCI-Kalender

Saudi Tour und Tour of Oman fallen wohl ebenfalls aus

Von Matthias Seng

Foto zu dem Text "Saudi Tour und Tour of Oman fallen wohl ebenfalls aus"
Phil Bauhaus (Bahrain - McLaren) gewann 2020 die Saudi Tour. | Foto: Cor Vos

20.01.2021  |  (rsn) - Offensichtlich können in Folge der Corona-Pandemie auch die Rundfahrten durch Saudi Arabien und den Oman nicht wie geplant im Februar stattfinden. Sowohl die Saudi-Tour (2. - 6. Feb.) als auch die Tour of Oman (9. - 14. Februar) stehen nicht mehr im aktualisierten Rennkalender des Radsportweltverbandes UCI. Dagegen ist die UAE Tour, die im Gegensatz zu den beiden anderen Rundfahrten zur World Tour gehört, dort nach wie vor für den 21.- 27. Februar vorgesehen.

Im vergangenen Jahr sicherte sich bei der damals wiederbelebten Saudi Tour der Kölner Phil Bauhaus (Bahrain - McLaren) mit zwei Etappenerfolgen den Gesamtsieg vor Nacer Bouhanni (Arkéa - Samsic).

Die Tour of Oman konnte 2020 nicht stattfinden - allerdings war nicht Corona der Grund, sondern der Tod des Herrschers Sultan Qabus. Der für März angepeilte Ersatztermin ließ sich dann wegen der Pandemie nicht realisieren. Die bisher letzte Ausgabe des Rennen entschied Alexej Lutsenko (Astana) für sich. Dem Kasachen gelang 2019 mit drei Etappensiegen souverän die Titelverteidigung.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Samyn (1.1, BEL)