Anzeige
Anzeige
Anzeige

Strecke der 3. Ausgabe präsentiert

UAE Tour: Zwei Bergankünfte und erstmals ein Einzelzeitfahren

Foto zu dem Text "UAE Tour: Zwei Bergankünfte und erstmals ein Einzelzeitfahren"
Die Streckenkarte der 3. UAE Tour | Foto: UAE Tour

27.01.2021  |  (rsn) - Die UAE Tour 2021 wird aus vier Etappen für Sprinter, zwei für Kletterer und einem Einzelzeitfahren bestehen. Das kündigten die Organisatoren der Rundfahrt durch die Vereinigten Arabischen Emirate an. Die 3. Ausgabe des Rennens, das nach der Absage der Tour Down Under diesmal zugleich den WorldTour-Auftakt bilden wird, beginnt am 21. Februar in Al Ruwais und endet am 27. Februar in der Hauptstadt Abu Dhabi.

Das Feld besteht aus allen 19 World-Teams und dem Zweitdivisionär Alpecin - Fenix. Am Start stehen unter anderem Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar und Neuzugang Marc Hirschi vom heimischen UAE-Team, Chris Froome, der sein Debüt für Israel Start-Up Nation gibt, Vorjahressieger Adam Yates, der erstmals für das Team Ineos Grenadiers antritt, das auch Zeitfahrweltmeister Filippo Ganna gemeldet hat, sowie 2020-Auftaktsieger Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe), Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix), Fernando Gaviria (UAE Emirates), Sam Bennett (Deceuninck - Quick-Step) und Caleb Ewan (Lotto Soudal), die auf den Etappen 1, 4, 6 und 7 um Sprintsiege kämpfen werden.

Anzeige

Um die Gesamtwertung geht es schon auf der 2. Etappe, wenn erstmals in der kurzen Geschichte der UAE Tour ein Einzelzeitfahren ansteht, das auf der Insel Al Hudayriyat über zwölf Kilometer ausgetragen wird. Am folgenden Tag wartet nach einem zehn Kilometer langen Anstieg auf rund 1.000 Metern Höhe die Bergankunft am Jebel Hafeet, der im vergangenen Jahr gleich zweimal im Programm stand. Zunächst legte Adam Yates mit seinem Sieg auf der damaligen 3. Etappe den Grundstein zum späteren Gesamterfolg, ehe Pogacar zwei Tage später jubeln konnte und Yates das Rote Trikot verteidigte. Danach wurde die Rundfahrt zwei Tage vor dem geplanten Finale aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen.

Als zweite Bergankunft ist diesmal wieder der Jebel Jais vorgesehen, der das Finale der 5. Etappe bildet. An dem mehr als 20 Kilometer langen Anstieg dürfte die Entscheidung in der Gesamtwertung fallen, da an den letzten beiden Tagen wieder die schnellen Männer zum Zug kommen werden. Dagegen fehlt der kurze, aber steile Stich zum Hatta Dam, wo bei den ersten beiden Austragungen jeweils Ewan triumphierte.

“Ich freue mich sehr, meine Saison bei der UAE Tour zu beginnen. Wir hatten gerade unser Trainingscamp in den Vereinigten Arabischen Emiraten und konnten eine exzellente Vorbereitung absolvieren, insbesondere auf dem Jebel Hafeet, was großartig war. Ich fühle mich gut und bin motiviert. Nach dem Etappensieg im letzten Jahr bin ich hungrig auf mehr“, sagte Pogacar, der 2020 mit 1:01 Minuten Rückstand auf Yates Gesamtzweiter geworden war.

Die Etappen:
1. Etappe, 21. Februar: Al Ruwais Al Yash Recreational Centre – Al Mirfa, 177 km
2. Etappe, 22. Februar: Al Hudayriyat Island – Al Hudayriyat Island, 12km, EZF
3. Etappe, 23. Februar: Strata Manufacturing – Jebel Hafeet , 166 km
4. Etappe, 24. Februar: Al Marjan Island – Al Marjan Island, 204 km 5. Etappe, 25. Februar: Fujairah International Marine Club – Jebel Jais,170km
6. Etappe, 26. Februar: Deira Island – Palm Jumeirah Atlantis, 168 km
7. Etappe, 27. Februar: Yas Mall - Abu Dhabi Breakwater, 147km

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige