“Ein sehr schöner Kurs“

Titelverteidiger van der Poel gefällt die WM-Strecke

Foto zu dem Text "Titelverteidiger van der Poel gefällt die WM-Strecke"
Mathieu van der Poel testet die WM-Strecke von Oostende. | Foto: Cor Vos

29.01.2021  |  (rsn) - Nach einer ersten Besichtigung hat sich Mathieu van der Poel positiv über die Strecke der Cross-WM geäußert. “Es ist ein sehr schöner Kurs“, sagte der Weltmeister in Oostende im Gespräch mit Sporza. Als kritischste Stellen machte van der Poel dabei die beiden Überfahrten über die Große Brücke, die Strandpassagen sowie den technisch anspruchsvollen Abschnitt in der Pferderennbahn aus.

Am Sandstrand könnte sich seiner Meinung nach auch das Rennen entscheiden. “Der Strand ist tückisch. Es ist möglich, schnell 20 Sekunden gutzumachen, aber man kann auch 20 in der nächsten Runde einbüßen. Es ist wichtig, ruhig zu bleiben“, so van der Poel, der sich und seinem großen Konkurrenten angesichts des Parcours in etwa gleich große Chancen einräumt.

“Auf jeden Fall ist es ein Kurs, in dem wir beide unser Ding machen können. Ich bin auf der Pferderennbahn im Vorteil, die Brücke und der Strand werden Wout besser liegen“, meinte der 25-Jährige, der am Sonntag ebenso wie Van Aert seinen vierten WM-Titel anpeilt.

-->

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Strade Bianche (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Craft Ster van Zwolle (1.2, NED)
  • International Tour of Rhodes (2.2, GRE)