Van Avermaet und Naesen: Für Omloop in die See-Alpen

Ackermann und Buchmann führen Bora durch die Emirate

16.02.2021  |  (rsn) - Greg Van Avermaet und Oliver Naesen (Ag2r - Citroen) wollen sich vor dem Auftakt der Klassiker-Saison beim Omloop Het Nieuwsblad (27.2.) noch einige harte Renntage in die Beine fahren. Deshalb wird das belgische Kapitäns-Duo von Ag2r - Citroen von Freitag bis Sonntag bei der Tour des Alpes Maritimes et du Var antreten, einer bergigen Rundfahrt im Südosten Frankreichs, bei der sonst hauptsächlich Bergfahrer auf der Startliste stehen. Neben Van Avermaet und Naesen sowie Ben Gastauer und Dorian Godon setzt auch Ag2r - Citroen mit Clement Champoussin, Ben O'Connor und Nans Peters eher auf Bergspezialisten.

+++

Ackermann und Buchmann führen Bora - hansgrohe durch die Emirate
Pascal Ackermann und Emanuel Buchmann werden das Team Bora - hansgrohe bei der UAE Tour vom 21. bis 27. Februar anführen. Was schon länger anhand der geplanten Rennprogramme bekannt war, wurde jetzt auch offiziell bestätigt. Ackermann, Buchmann Cesare Benedetti, Patrick Konrad,Martin Laas, Michael Schwarzmann und auch Ben Zwiehoff werden am Mittwoch in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen, um dort dann ab Sonntag den in Deutschland lizenzierten Rennstall beim ersten WorldTour-Rennen der Saison zu vertreten.

+++

Quintana gibt Comeback bei Tour du Var
Das französische ProTeam Arkéa - Samsic hat sein Aufgebot für die am Freitag beginnende Tour des Alpes Maritimes et du Var bekanntgegeben und dabei auch Nairo Quintana erwähnt. Der Kolumbianer, der dort im vergangenen Jahr gewonnen hatte, wird bei dem dreitägigen Etappenrennen seinen Saisoneinstand und somit auch sein Comeback nach der im Sommer erlittenen Knieverletzung geben. An Quintanas Seite fahren in den See-Alpen sein Landsmann Migual Eduardo Flórez, der Belgier Amaury Capiot, der Italiener Diego Rosa, Lukasz Owsian aus Polen und die beiden Franzosen Élie Gesbert und Romain Hardy.

+++

Deceuninck - Quick-Step in zwei Trainingslager-Gruppen in Girona
Die Trainingslager-Realität der WorldTeams im Winter 2021 hat mit der anderer Jahre weiterhin nichts zu tun. Auch das Team Deceuninck - Quick-Step hat nun noch einmal ein Trainingscamp in Katalonien rund um Girona bezogen. Abgesehen von denjenigen Fahrern, die in der kommenden Woche die UAE Tour bestreiten sowie dem zuhause auf der Rolle trainierenden Remco Evenepoel ist der Kader der Belgier in Spanien, um sich auf die Klassiker vorzubereiten. Anstatt aber wie sonst gemeinsam in einem Hotel zu sitzen, wurden die 17 Fahrer auf zwei rund 30 Kilometer voneinander entfernte Unterkünfte aufgeteilt. Der belgische Rennstall veranstaltet somit quasi zwei Trainingslager parallel.

+++

Orts will sich 2021 auch auf der Straße probieren
Der beste spanische Cross-Fahrer, Felipe Orts, will in der neuen Saison auch auf der Straße angreifen. Der 25-Jährige hat dafür beim ProTeam Burgos - BH unterschrieben. "Ich hoffe, im April, Mai und Juni so viele Eintagesrennen wie möglich in Belgien und Frankreich bestreiten zu können", sagte Orts gegenüber dem spanischen Radsport-Portal Zikloland.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Trofej Umag - Umag Trophy (1.2, CRO)
  • Trofeo Laigueglia (1.Pro, ITA)