Anzeige
Anzeige
Anzeige

24 Teams bei der Premiere des Frauenrennens

Paris-Roubaix: Wildcards an drei heimische Equipes und Bingoal

Foto zu dem Text "Paris-Roubaix: Wildcards an drei heimische Equipes und Bingoal"
Paris-Roubaix wird im April zum 118. Mal ausgetragen. | Foto: Cor Vos

24.02.2021  |  (rsn) - Insgesamt 25 Mannschaften werden am 11. April bei der 118. Ausgabe von Paris - Roubaix starten. Wie die Organisatoren des französischen Frühjahrsklassikers ankündigten kommen zu den 19 World-Teams, die automatisches Startrecht besitzen, noch Alpecin – Fenix und Arkéa – Samsic als die beiden besten ProTeams 2020. Mit Wildcards ausgestattet wurden vier weitere Zweitdivisionäre, und zwar die drei französischen Equipes B&B Hotels p/b KTM, Delko und Total Direct Energie sowie Bingoal WB aus Belgien.

Die am selben Tag anstehende Premiere des Frauenrennens wird mit 24 Teams ausgetragen. Dazu gehören alle neun Rennställe aus der Women's World, darunter auch aus Deutschland Canyon - SRAM und DSM. Hinzu kommen sechs, ebenfalls mit automatischem Startrecht ausgestattete Kontinental-Teams, zu denen auch die deutsche Equipe Ceratizit – WTN zählt, sowie weitere neun Kontinental-Teams, die von den Organisatoren Wildcards erhielten.

Anzeige

Die erste Ausgabe des Paris-Roubaix der Frauen war für den 25. Oktober geplant, musste aber ebenso wie das Männerrennen wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige