Flèche du Sud fällt auch 2021 aus

Paris-Nizza: Königsetappe ohne Walscheid, Bevin und Philipsen

13.03.2021  |  (rsn) - Ohne Maximilian Walscheid (Qhubeka Assos), Patrick Bevin (Israel Start-Up Nation) und Jasper Philipsen (Alpecin - Fenix) ist die Königsetappe von Paris-Nizza gestartet worden. Die Sprinter Walscheid und Philipsen wären an den beiden letzten Tagen der Fernfahrt durch bergiges Terrain chancenlos, Zeitfahrspezialist Bein musste wegen Knieproblemen aufgeben, wie sein Team auf Twitter meldete.

+++
Wegen Corona: Flèche du Sud fällt auch 2021 aus

In Folge der Corona-Pandemie muss der Flèche du Sud (2.2) auch in diesem Jahr abgesagt werden. Wie die Organisatoren der fünftägigen luxemburgischen Rundfahrt mitteilten, plane man nun für 2022 und hat dafür den Zeitraum vom 25. bis zum 29. Mai vorgesehen. Die bisher letzte Austragung des Flèche du Sud entschied 2019 der Belgier Quinten Hermans für sich. Der Crossspezialist gewann damals den Prolog und die beiden folgenden Etappen im Sprint und verteidigte danach sein Führungstrikot vor seinem Landsmann Toon Aerts, einem weiteren Crosser.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Giro dell´Appennino (1.1, ITA)
  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)