Deceuninck-Teamchef Lefevere zuversichtlich

Kehrt Jakobsen zur Türkei-Rundfahrt ins Peloton zurück?

Foto zu dem Text "Kehrt Jakobsen zur Türkei-Rundfahrt ins Peloton zurück?"
Fabio Jakobsen in den Bergen rund um Calpe. | Foto: Twitter-Account @FabioJakobsen

27.03.2021  |  (rsn) - Wird Fabio Jakobsen (Deceuninck - Quick-Step) sieben Monate nach dem schrecklichen Unfall zum Auftakt der Polen-Rundfahrt sein Comeback geben? Wie sein Team-Manager Patrick Lefevere im Gespräch mit Het Laatste Nieuws sagte, könne es bei der Türkei-Rundfahrt im April so weit sein.

“Wir hoffen, dass er dort starten kann“, sagte der Belgier, nach dessen Angaben Jakobsen sich mit seiner Freundin einen Monat lang im spanischen Calpe aufhielt und dort auch Moto-Trainingseinheiten absolvierte. “Wir werden sehen, welche Fortschritte er gemacht hat“, so Lefevere.

Jakobsen selber hatte sich am Donnerstag aus Calpe zu Wort gemeldet. “Ich bin extrem dankbar, dass ich meine Zeit hier verbringen und meine Rehabilitation genießen kann“, schrieb der Niederländer auf Twitter. Eine Woche zuvor hatte er ebenfalls in den Sozialen Medien bekannt gemacht, dass er und seine Freundin Delore heiraten würden.

Die 56. Auflage der Presidential Cycling Tour of Turkey (2.Pro) steht vom 11. bis 18. April im Kalender des Radsportweltverbandes UCI. Neben Deceuninck - Quick-Step haben aus der WorldTour noch Astana - Premier Tech und Israel Start-Up Nation gemeldet.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)