Gebaut und fahr-, aber nicht bestellbar...

Schindelhauer Wilhelm: April-Scherz mit 252 Gängen

Foto zu dem Text "Schindelhauer Wilhelm: April-Scherz mit 252 Gängen"
252 Gänge: hinten die 14-Gang-Rohloff-Speedhub-Nabenschaltung, vorne die Pinion-P-Line-18-Gang-Getriebeschaltung | Foto: Schindelhauer

02.04.2021  |  (rsn) - Gestern haben wir den neuen "Wilhelm CCLII" von Schindelhauer vorgestellt, mit nicht weniger als 252 Gängen. Wie wohl die meisten unserer Leser/innen richtig vermutet haben, handelte es sich um einen April-Scherz des Berliner Fahrrad-Herstellers.

Allerdings: "Wilhelm CCLII" wurde tatsächlich gebaut, und er ist fahrbar. Trotzdem verkauft Schindelhauer das Rad nicht in seinem Online-Shop. "Wir wollten sehen, ob es möglich ist, ein solches Rad zu bauen und zu fahren", so Stephan Zehren, Mitgründer von Schindelhauer: "Das Team ist mit dem Ergebnis zufrieden, aber aufgrund von Sicherheits-Standards und der doch recht unterschiedlichen Schalt-Systeme wird es nicht auf den Markt kommen."

Hier nochmal das (nicht gefakte!) Video, welches das Rad im echten Test durch Paul Göhrke zeigt, Fahrer im Renn-Team Schindelhauer-Gates:

 
Weitere Informationen

Schindelhauer Bikes
c2g-engineering GmbH
Schlesische Straße 27
10997 Berlin

Fon: 030/ 695 3519- 00

E-Mail: info@schindelhauerbikes.com
Internet: www.schindelhauerbikes.com

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)