Aufgebote zu Flandern- und Baskenland-Rundfahrt

Rutsch kann in Flandern starten: Magen-Darm-Probleme überstanden

02.04.2021  |  (rsn) – Grünes Licht für Jonas Rutsch (EF Education - Nippo). Nachdem der Südhesse Dwars door Vlaanderen am Mittwoch aufgrund von Magen-Darm-Problemen auslassen musste, wird er am Oster-Sonntag nun bei der Flandern-Rundfahrt wieder mit von der Partie sein. "Ich kann starten", ließ er radsport-news.com wissen. Allzu große Erwartungen hinsichtlich eines Top-Ergebnisses darf man an den 23-Jährigen angesichts der vergangenen Tage aber wohl nicht haben.

+++

Aufgebote für die Flandern-Rundfahrt
Nach und nach trudeln die finalen Aufgebote der Teams für die Flandern-Rundfahrt am Oster-Sonntag ein. Am Freitagmorgen benannte Alpecin – Fenix seine Helferriege für Mathieu van der Poel, Lotto Soudal setzt auf John Degenkolb und Tim Wellens, Groupama - FDJ auf Stefan Küng, BikeExchange hat seine Mannschaft um Michael Matthews aufgebaut und Cofidis muss auf Elia Viviani verzichten während Qhubeka - Assos von Europameister Giacomo Nizzolo angeführt wird. Hier die Kader:

Alpecin – Fenix zur Flandern-Rundfahrt: Mathieu van der Poel, Dries De Bondt, Silvan Dillier, Jonas Rickaert, Oscar Riesebeek, Otto Vergaerde, Gianni Vermeersch
BikeExchange zur Flandern-Rundfahrt: Michael Matthews, Jack Bauer, Luke Durbridge, Alexander Edmondson, Amund Grondahl Jansen, Luka Mezgec, Rob Stannard
Cofidis zur Flandern-Rundfahrt: Christophe Laporte, Piet Allegaert, Tom Bohli, André Carvalho, Jempy Drucker, Kenneth Vanbilsen, Jelle Wallays
Groupama - FDJ: Stefan Küng, Antoine Duchesne, Kevin Geniets, Olivier Le Gac, Fabian Lienhard, Tobias Ludvigsson, Valentin Madouas
Lotto Soudal zur Flandern-Rundfahrt: John Degenkolb, Tim Wellens, Frederik Frison, Roger Kluge, Tosh Van der Sande, Brent Van Moer, Florian Vermeersch
Qhubeka - Assos zur Flandern-Rundfahrt: Giacomo Nizzolo, Victor Campenaerts, Dimitri Claeys, Michael Gogl, Emil Vinjebo, Max Walscheid, Lukasz Wisniowski

+++

Kader für die Baskenland-Rundfahrt
Am Montag beginnt in Bilbao die 61. Baskenland-Rundfahrt, und auch für das spanische Etappenrennen benennen mehr und mehr Teams vor dem Oster-Wochenende nun ihre Aufgebote. Am Karfreitag wurde bestätigt, dass Tadej Pogacar das UAE Team Emirates anführen soll und Bahrain Victorious in der kommenden Woche auf Mikel Landa setzen will, während Esteban Chaves für BikeExchange aufs Gesamtklassement zielt. Movistar unterdessen geht mit einer Doppelspitze aus Alejandro Valverde und Enric Mas im Baskenland an den Start.

Astana - Premier Tech: Alex Aranburu, Stefan De Bod, Omar Fraile, Jakob Fuglsang, Ion Izagirre, Alexey Lutsenko, Oscar Rodriguez
Bahrain Victorious im Baskenland: Mikel Landa, Yukiya Arashiro, Pello Bilbao, Eros Capecchi, Gino Mäder, Mark Padun, Rafael Valls
BikeExchange im Baskenland: Esteban Chaves, Amund Grondahl-Jansen, Tsgabu Grmay, Damien Howson, Chris Juul-Jensen, Mikel Nieve, Dion Smith
Movistar im Baskenland: Alejandro Valverde, Enric Mas, Jorge Arcas, Einer Rubio, Héctor Carretero, José Joaquin Rojas, Carlos Verona
UAE Team Emirates: Tadej Pogacar, Marc Hirschi, Valerio Conti, Rafal Majka, Brandon McNulty, Jan Polanc, Diego Ulissi

+++

Quintana liebäugelt wieder mit dem Giro-Start
Nach dem positiven EPO-Test von Vini Zabù-Profi Matteo De Bonis wird wild darüber spekuliert, ob sein italienisches Team seine Wildcard für den Giro d'Italia zurückgeben muss oder aufgrund einer Teamsperre eventuell ohnehin nicht starten darf. Das weckt nun auch bei denjenigen Begehrlichkeiten, die im Februar enttäuscht zurückstecken mussten, weil ihre Teams keine Einladung von RCS erhalten hatten: Androni Giocattoli – Sidermec, Gazprom – RusVelo und auch Arkéa – Samsic um Ex-Giro-Sieger Nairo Quintana. Der hat nun gegenüber dem kolumbianischen Radsportmedium Ciclismo En Grande gesagt: "Wir warten momentan auf mehr Informationen. Das Team ist sicher weiterhin an der Wildcard interessiert, und dann bestünde auch wieder die Möglichkeit, dass ich starte. Ich muss aber betonen, dass das alles auf Gerüchten basiert."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Comunitat Valenciana (2.Pro, EGY)
  • 56. Presidential Cycling Tour (2.Pro, TUR)