Bora-Star reagiert auf Äußerungen von Teamchef Denk

Sagan: “Ich fühle mich noch nicht alt“

Foto zu dem Text "Sagan: “Ich fühle mich noch nicht alt“"
Peter Sagan (Bora - hansgrohe) hat in dieser Saison die 6. Etappe der Katalonien-Rundfahrt gewonnen. | Foto: Cor Vos

03.04.2021  |  (rsn) - Peter Sagan (Bora - hansgrohe) fühlt sich noch nicht im Herbst seiner Karriere und auch nicht zu alt, um noch große Rennen gewinnen zu können. Damit reagierte der Slowake am Freitag gegenüber cyclingnews auf Aussagen seines Team-Managers Ralph Denk, der sich in einem Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger zu Sagans Zukunft in seinem Team mit den Worten geäußert hatte: “Wir sind sehr dankbar für das, was Sagan für uns geleistet hat. Die Sponsoren haben durch seine Person viel Aufmerksamkeit erhalten. Aber er geht in den Herbst seiner Karriere. Und er ist einer der am besten bezahlten Profis im Peloton.“

Wie Denk weiter erklärte, sollte im April eine Entscheidung darüber fallen, ob Sagan, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft, auch über 2021 das Trikot von Bora - hansgrohe tragen werde.

"Ich weiß nicht, ob Ralph genau gesagt hat, was in den Medien geschrieben wurde, ich habe es nicht gelesen und manchmal wird ein Satz in einem Interview aus dem Zusammenhang gerissen", äußerte sich Sagan zunächst vorsichtig, um dann unmissverständlich anzufügen: "Ich fühle mich ehrlich gesagt nicht alt. Ich bin 31, fühle mich nicht im Herbst meiner Karriere und ich glaube, ich habe gezeigt, dass ich immer noch Rennen gewinnen kann, auch wenn mein Frühling durch das COVID-19-Virus behindert wurde.“

Sagan musste nach einem positiven Corona-Test einige Wochen aussetzen und konnte erst bei Tirreno-Adriatico in die Saison einsteigen. Bei der italienischen Fernfahrt fuhr er noch hinterher, dafür präsentierte er sich Ende März bei Mailand-Sanremo in sehr guter Verfassung und beendete den Frühjahrsklassiker auf Rang vier. Nach einer kurzfristigen Planänderung bestritt er direkt im Anschluss die Katalonien-Rundfahrt und holte sich dort seinen ersten Saisonsieg. Bei der Flandern-Rundfahrt gehört der Gewinner der Ausgabe von 2016 zum erweiterten Favoritenkreis.

Denks Worte haben offenbar doch ihre Wirkung bei Sagan hinterlassen. Wie er gegenüber cyclingnews sagte, werde man miteinander über eine mögliche Vertragsverlängerung sprechen - allerdings scheint sich auch der dreimalige Weltmeister mit einem möglichen Wechsel zu beschäftigen. “Ich hatte einige großartige Jahre bei Bora - hansgrohe, aber wenn Ralph meint, ich hätte meine besten Zeiten hinter mir, so ist das seine Meinung. Wenn er denkt, er braucht mich nicht mehr, um Rennen für das Team zu gewinnen, werde ich der Erste sein, der ein versuchen wird, ein Team zu finden, das mich wirklich will“, sagte er.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Jura Cycliste (1.2, FRA)
  • Comunitat Valenciana (2.Pro, EGY)
  • 56. Presidential Cycling Tour (2.Pro, TUR)