Knolles Türkei-Tagebuch

Für uns waren das wichtige TV-Minuten

Von Jon Knolle

Foto zu dem Text "Für uns waren das wichtige TV-Minuten"
Jon Knolle (Team SKS Sauerland NRW) führt Tagebuch von der Türkei-Rundfahrt | Foto: Claudia Hauf

18.04.2021  |  (rsn) - Hallo aus Bodrum. Heute (Samstag) stand die vorletzte Etappe der Tour of Turkey auf dem Plan. 180 Kilometer mit knapp 2800 Höhenmetern versprachen einen harten Tag. Und bereits von Kilometer 0 wurde attackiert.

Die erste Hälfte der Etappe war mit zwei knapp zehn Kilometer langen Bergen bereits sehr schwer. Hinzu kamen teils starke Windböen und den ganzen Tag Seitenwind aus Richtung Meer. Windkante und keine richtige Kontrolle im Feld machten den Tag noch härter.

Knapp vierzig Kilometer vor dem Ende hatte ich dann leider in einem ungünstigen Moment platt. Das hat mich wohl die letzten Körner gekostet. Das Highlight des Tages setzte dann Michel (Gießelmann). Eine knappe halbe Stunde vorm Ziel attackierte er und hielt sich deutlich länger als gedacht vor dem Feld. Für uns waren das wichtige TV-Minuten.

Da die besten Sprinter noch im Feld waren, wurde seine offensive Fahrweise nicht belohnt, ein dickes Ausrufezeichen setzte er dennoch. Auch nach einer knappen Woche Rennen hat Team Sauerland immer noch Bock.

Morgen soll es wieder sehr windig werden. Zwar keine hohen Berge, dafür aber ein paar giftige Wellen, die letzte kurz vor dem Ziel. Wir sind zwar nur noch zu dritt, versuchen aber nochmal die letzten Körner auf die Straße zu legen und uns bestmöglich vorn zu zeigen. Ich denke, wir alle merken den heutigen Tag in den Beinen.

Ich freue mich jetzt jedenfalls nur aufs Bett.

Bis morgen
Euer Jon

Mehr Informationen zu diesem Thema

19.04.2021Ohne Vorwarnung ging es in einen unbeleuchteten Tunnel

(rsn) - Zum letzen Mal "Hallo" von der Tour of Turkey. Gestern ging das Rennen mit der 8. Etappe zu Ende. Und wir sitzen gerade im Flieger Richtung Heimat. Da wir nur noch zu dritt waren, war der

19.04.2021Cavendish feiert in der Türkei den 150. Sieg seiner Karriere

(rsn) - Mark Cavendish (Deuceuninck – Quick-Step) hat sein atemberaubendes Comeback auch am achten und letzten Tag der Türkei-Rundfahrt fortgesetzt. Der vierte Etappenerfolg war zugleich der 150. S

18.04.2021Highlight-Video der 8. Etappe der Türkei-Rundfahrt

(rsn) - Mark Cavendish (Deceuninck - Quick-Step) hat zum Abschluss der 56. Türkei-Rundfahrt seinen vierten Tagessieg gefeiert. Der 35-jährige Brite entschied die 8. Etappe über 160,3 Kilometer von

18.04.2021Amstel: Nägel auf Radwegen beschädigen Motorräder

(rsn) - Auf Radwegen rund um den Parcours des Amstel Gold Race haben Unbekannte während des Frauenrennens Nägel gestreut. Auf diesen Radwegen bewegen sich im Rahmen des Wettkampfs Begleitmotorräder

18.04.2021Valencia: Démare holt Schlussetappe, Küng Gesamtsieger

(rsn) – In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour. Vale

18.04.2021Vorschau auf die Rennen des Tages / 18. April

(rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichti

17.04.2021Scharping zum fünften Mal zum BDR-Präsidenten gewählt

(rsn) - Rudolf Scharping geht in seine fünfte Amtszeit als Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR). Auf der wegen der Corona-Pandemie in digitaler Form veranstalteten Jahreshauptversammlung w

17.04.2021Highlight-Video der 7. Etappe der Türkei-Rundfahrt

(rsn) - Jasper Philipsen (Alpecin - Fenix) hat am vorletzten Tag der Türkei-Rundfahrt seinen zweiten Etappensieg eingefahren. Der 23-jährige Belgier setzte sich über 180 Kilometer von Marmaris nach

17.04.2021Alpecin mischt mit vier Mann die Türkei-Rundfahrt auf

(rsn) - Nach vier zweiten Plätzen in Folge ist bei Alpecin – Fenix der Knoten in der Türkei-Rundfahrt endgültig geplatzt. Wie schon am Freitag gewann Jasper Philipsen (Alpecin – Fenix) den Mass

17.04.2021Valencia: Küng nach Zeitfahrsieg in Gelb, Mas im Defekt-Pech

(rsn) – In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour. Vale

17.04.2021Vorschau auf die Rennen des Tages / 17. April

(rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichti

16.04.2021Türkei-Rundfahrt: Philipsen kann´s auch ohne Sprintzug

(rsn) - Alpecin - Fenix gehörte zu den Teams, die bei dem Massensturz im Finale der 4. Etappe der Türkei-Rundfahrt am schlimmsten in Mitleidenschaft gezogen wurden. Mit Alexandar Richardson, Sacha

Weitere Radsportnachrichten

07.12.2023Guillaume Martin mit Literaturpreis ausgezeichnet

(rsn) – Guillaume Martin (Cofidis) hat zum Jahresende noch einen Preis gewonnen – allerdings nicht als Radprofi, sondern als Schriftsteller. Der studierte Philosoph erhielt am Mittwoch den Prix Ja

07.12.2023Wenzel: Auf heimischen Trainingsstrecken zum Bergtrikot

(rsn) - Gold bei den Luxemburgischen U23-Meisterschaften im CycloCross, dazu Bronze in den Straßenrennen der Elite und der U23: Mats Wenzel (Leopard TOGT) erwies sich 2023 als fleißiger Medaillensam

07.12.2023Verzichtet van der Poel 2024 auf die Tour de France?

(rsn) – Mathieu van der Poel (Alpecin – Deceuninck) hat mit Blick auf den Sommer eine knifflige Aufgabe zu lösen. Mit der 111. Tour de France (29. Juni - 21. Juli) sowie Ende Juli dem Olympischen

07.12.2023Die Radsport-News-Jahresrangliste 2023 im Überblick

(rsn) – Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit Hilfe eines eigens dafür erstellten Punkteschlüssels den besten Fahrer des deutschsprachigen Raums ermittelt. In unserer Rangliste finden Sie die P

07.12.2023Diese WorldTour-Profis sind für 2024 offiziell noch ohne Vertrag

(rsn) – Die meisten Radprofis der ersten Division haben für die Saison 2024 Planungssicherheit, die WorldTour-Rennställe bereiten sich in ersten Trainingslagern auf das kommende Jahr vor. Allerdin

07.12.2023Algarve-Rundfahrt setzt auch zum 50. Jubiläum auf Tradition

(rsn) – Auch zum 50. Jubiläum ihres Rennens haben die Organisatoren der Volta ao Algarve (14. - 18. Februar 2024 / 2.Pro) einen traditionellen Streckenplan gebastelt, der Sprintern, Zeitfahrern und

07.12.2023Loderer fährt 2024 für neues Konti-Team MYVELO

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

07.12.2023Tour Colombia 2024 mit Abstecher zu Bernals Heimatort

(rsn) - Die Tour Colombia (6. – 11. Februar 2024 / 2.1) feiert ihre Rückkehr in den Rennkalender unter anderem mit einem Abstecher zum Geburtsort von Egan Bernal (Ineos Grenadiers). Wie die Organis

07.12.2023Heidemann: Starke Leistungen dank hohem Wohlfühlfaktor

(rsn) - Nach dem Aus des Zweitdivisionärs B&B Hotels musste sich Miguel Heidemann im letzten Winter auf Teamsuche begeben. Erst im März fand er bei Leopard TOGT Unterschlupf, für das Kontinental-Te

07.12.2023Gazzetta: Pogacar kehrt 2024 zu Tirreno-Adriatico zurück

(rsn) - Tadej Pogacar (UEA Team) wird nach Angaben der Gazzetta dello Sport im kommenden Frühjahr seinen Titel bei Paris-Nizza (2.UWT) nicht verteidigen und stattdessen wieder Tirreno-Adriatico (2.UW

06.12.2023Homrighausen: Bester Amateur profitierte noch von 2022

(rsn) – Auch wenn er 2023 gar keine UCI-Rennen bestritt, ist Heiko Homrighausen (Embrace The World) der in der Jahresrangliste am besten platzierte Amateur. Der 26-Jährige war nämlich im November

06.12.2023Froome will in Kenia eine Radsport-Akademie gründen

(rsn) – Zuletzt produzierte Chris Froome (Israel – Premier Tech) Schlagzeilen vor allem mit Interviews, in denen er glaubhaft zu machen versuchte, dass er wieder zu alter Form zurückfinde könne.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine