Tour of the Alps

Moscon gewinnt den Auftakt nach später Attacke

19.04.2021  |  (rsn) – In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Tour of the Alps (2.Pro), 1. Etappe:
Gianni Moscon (Ineos Grenadiers) hat zum Auftakt der Tour of the Alps (2.Pro) einen Ausreißercoup gelandet. Der Italiener entschied einen Tag vor seinem 27. Geburtstag die 1. Etappe über 141 Kilometer von Brixen nach Innsbruck als Solist nach einer Attacke knapp vier Kilometer vor dem Ziel für sich und feierte seinen ersten Sieg seit dem Oktober 2018.

Zeitgleicher Zweiter wurde der Norweger Idar Andersen (Uno-X), der auf dem Schlusskilometer aus dem Feld heraus noch zu dem in Innsbruck wohnhaften Moscon aufgeschlossen, dann aber dem letzten Antritt seines Kontrahenten nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Im Sprint des düpierten Feldes sicherte sich der Weißrusse Alexandr Riabushenko (UAE - Team Emirates) den dritten Platz vor dem Italiener Fabio Felline (Astana - Premier Tech) und dem Australier Nick Schultz BikeExchange).

Nachdem mit dem Italiener Alessandro De Marchi (Israel Start-Up Nation) der letzte Fahrer der dreiköpfigen Gruppe des Tages, zu der noch der Ungar Marton Dina (Eolo Kometa) und der Deutsche Felix Engelhardt (Tirol KTM) zählten, 19 Kilometer vor dem Ziel am letzten Berg des Tages eingefangen worden war, vereitelte das Feld zunächst mehrere weitere Attacken.

Moscon nutzte dann aber die letzte nicht kategorisierte Steigung des Tages knapp drei Kilometer vor dem Ziel zu einem Überraschungsvorstoß. Er konnte sich einen kleinen Vorsprung auf die Verfolger herausfahren. Nur Andersen schloss noch zu ihm auf, doch auf den letzten Metern ließ sich der 20-Jährige von Moscon überrumpeln und rettete sich als Zweiter noch knapp vor dem Feld ins Ziel.

Vor der morgigen ersten Bergetappe führt Moscon die Gesamtwertung mit vier Sekunden Vorsprung auf Andersen an. Riabushenko hat als Dritter sechs Sekunden Rückstand. Alle Favoriten auf den Gesamtsieg kamen mit dem Feld ins Ziel und liegen jeweils zehn Sekunden hinter dem Spitzenreiter.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour d´Eure-et-Loir (2.2, FRA)
  • Trofeo Alcudia (1.1, ESP)
  • Tro-Bro Leon (1.Pro, FRA)