Gigante bricht sich das Schlüsselbein

Pidcock hängt auch Lüttich noch an sein Frühjahr dran

22.04.2021  |  (rsn) - Eigentlich hätte sich Tom Pidcock (Ineos Grenadiers) nach dem Fleche Wallonne in eine Wettkampfpause verabschieden sollen. Doch wie Het Nieuwsblad berichtet, wird der Brite seine Spitzenform nun wohl doch noch etwas länger ausnutzen, um auch am Sonntag bei 'La Doyenne' am Start zu stehen. Pidcock, der zuletzt den Pfeil von Brabant gewann, Zweiter beim Amstel Gold Race war und am Mittwoch auch noch Sechster beim Fleche Wallonne wurde, gehört bei Lüttich-Bastogne-Lüttich automatisch auch zu den Mitfavoriten. Anschließend wird er bis Ende Juni pausieren und die Vorbereitung auf sein Grand-Tour-Debüt bei der Vuelta a Espana bei der Österreich-Rundfahrt beginnen.

+++

Gigante bricht sich das Schlüsselbein
Sarah Gigante (Tibco – SVB) wird für einige Wochen pausieren müssen. Die 20-jährige Australierin hat sich am Mittwoch bei einem Sturz in der Anfangsphase des Fleche Wallonne das Schlüsselbein gebrochen und kann am Sonntag daher nicht Lüttich-Bastogne-Lüttich bestreiten.

+++

Gallopin fährt von den Alpen direkt nach Lüttich
Tony Gallopin wird am Freitagabend nach der Tour of the Alps direkt nach Belgien reisen, um dort am Sonntag bei Lüttich-Bastogne-Lüttich am Start zu stehen. Das bestätigte sein Team Ag2r – Citroen durch seine Kadernominierung für 'La Doyenne'. Neben Gallopin wird die Mannschaft dort vor allem Benoit Cosnefroy anführen. Außerdem mit am Start: Greg Van Avermaet, Dorian Godon, Ben 'OConnor, Aurelien Paret-Peintre und Michael Schär.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)
  • Vuelta a la Comunidad de (2.1, ESP)