Ergebnismeldung 104 .Giro d´Italia

Bernal stürmt am Campo Felice mit Turbo-Antritt ins Rosa Trikot

Foto zu dem Text "Bernal stürmt am Campo Felice mit Turbo-Antritt ins Rosa Trikot"
Egan Bernal (Ineos Grenadiers) hat die 9. Giro-Etappe gewonnen. | Foto: Cor Vos

16.05.2021  |  (rsn) - Mit seinem überlegen herausgefahrenen Sieg auf der 9. Etappe des Giro d’Italia hat sich Egan Bernal (Ineos Grenadiers) das Rosa Trikot geholt. Der 24-jährige Kolumbianer setzte sich über 158 Kilometer von Castel di Sangro nach Campo Felice an der dortigen Bergankunft nach einer unwiderstehlichen Attacke auf den letzten beiden über Schotter führenden Kilometern als Solist durch. Mit je sieben Sekunden folgten der Italiener Giulio Ciccone (Trek - Segafredo) und der Russe Aleksandr Vlasov (Astana - Premier Tech) auf den Plätzen zwei und drei.

Jeweils zehn Sekunden hinter Bernal landeten der Belgier Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) und der Ire Daniel Martin (Israel Start-Up Nation) auf den Positionen vier und fünf. Der für das deutsche Team DSM fahrende Franzose Romain Bardet wurde mit zwölf Sekunden Rückstand Siebter, der Ravensburger Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe) belegte zeitgleich Rang 13 vor Simon Yates (BikeExchange), der als letzter Fahrer der ersten größeren Verfolgergruppe ebenfalls noch mit zwölf Sekunden Rückstand auf den Tagessieger gewertet wurde.

Im Gesamtklassement liegt Giro-Debütant Bernal nun 15 Sekunden vor Evenepoel, der die erste Grand-Tour seiner Karriere bestreitet, und 21 Sekunden vor Vlasov. Ciccone (+0:36) rückte auf Rang vier vor, gefolgt vom Ungarn Attila Valter (Groupama - FDJ /+0:43), der im Schlussanstieg den Anschluss an die Favoritengruppe verlor und sein Rosa Trikot nach drei Tagen abgeben musste. Buchmann (+1:46) behauptete Platz 15.

Der Franzose Geoffrey Bouchard (AG2R Citroen), der als Ausreißer von Bernal erst wenige hundert Meter vor dem Ziel gestellt wurde, übernahm das Bergtrikot, der Belgier Tim Merlier (Alpecin - Fenix) behauptete seine Führung in der Punktewertung. Bernal rückte auch an die Spitze der Nachwuchswertung vor.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Camembert (1.1, FRA)
  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)