Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hoffnung auf Rückkehr 2022 besteht

EKZ CrossTour findet im kommenden Winter nicht statt

Foto zu dem Text "EKZ CrossTour findet im kommenden Winter nicht statt"
Die EKZ CrossTour in Hittnau. | Foto: ©radsportphoto.net/Steffen Müssiggang

01.06.2021  |  (rsn) - Schlechte Nachrichten für den Querfeldeinsport: Die größte europäische Cross-Rennserie außerhalb von Belgien und der Niederlande sowie abseits des Weltcups wird im kommenden Winter nicht mehr ausgetragen werden. Wie die Veranstalter der Schweizer EKZ CrossTour am Dienstag bekanntgaben, wird die Serie aus Mangel an Sponsoren nach sieben Jahren eingestellt.

"Nach dem Ende der langjährigen Partnerschaft mit EKZ ist es in den vergangenen Monaten nicht gelungen, eine vollständige Finanzierung der beliebten und international angesehenen CrossTour zu realisieren", heißt es in der Mitteilung, in der CrossTour-Organisator Christian Rocha wie folgt zitiert wurde: "Der Entscheid fiel uns nicht leicht, doch letztendlich bleibt uns keine andere Wahl."

Nach dem Ausstieg von EKZ sei man zwar zunächst in vielversprechenden Gesprächen mit möglichen neuen Partnern gewesen, eine vollständige Finanzierung der Serie konnte aber nicht sichergestellt werden. Auch die coronabedingten Unsicherheiten in der gesamten Eventbranche habe die Sponsorensuche erschwert. Deshalb werde die Serie zumindest in der kommenden Saison aussetzen.

Anzeige

"Der Wille und die Überzeugung, die CrossTour in der übernächsten Saison 2022/23 wieder zu lancieren, ist jedoch weiterhin ungebrochen", hieß es in der Mitteilung des Veranstalters allerdings.

Auch ohne CrossTour werden in Baden am 12. September 2021, in Hittnau am 21. November 2021 und in Meilen am 2. Januar 2022 aber wohl Cross-Rennen stattfinden – welchen UCI-Status die dann haben, ist jedoch unklar. Zuvor steigt am 7. August 2021 noch der Urban CX in Zürich als vorerst letztes Event unter der CrossTour-Flagge.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige