Start bei Tour de Suisse nicht in Gefahr

Covid-19: Israel Start-Up Nation streicht fünf Rennen

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Covid-19: Israel Start-Up Nation streicht fünf Rennen "
André Greipel (Israel Start-Up Nation) | Foto: Cor Vos

03.06.2021  |  (rsn) - Da drei Angestellte des Teams Israel Start-Up Nation bei teaminternen Kontrollen positiv auf Covid-19 getestet wurden, muss die WorldTour-Formation kräftig am Rennprogramm für den Juni schneiden. Gleich zwei Rundfahrten und drei Eintagesrennen können nicht mehr mit einer Teilnahme der Israelis rechnen.

Der GP des Kantons Aargau (4. Juni), Dwars door het Hageland (5. Juni), die Elfstedenronde (6. Juni) sowie die Baloise Belgium Tour (9. – 13. Juni) und das Adriatica Ionica Race (14. bis 18. Juni) wurden aus dem Programm des Teams gestrichen. ”Natürlich hätten wir gern an diesen tollen Rennen teilgenommen. Unsere Fahrer haben sich gut auf sie vorbereitet, um dort gute Leistungen zu zeigen”, wird der Sportliche Leiter Kjell Carlström auf der Teamhomepage zitiert. “Aber die Gesundheit unserer Angestellten und Fahrer, sowie das Wohlsein aller anderer Teams, sind am wichtigsten. Wir wollen nicht riskieren jemanden zu gefährden”, so der Finne.

Da die Tour-de-Suisse-Blase der Equipe nicht betroffen ist wird die Mannschaft ab dem 6. Juni in der Schweiz antreten. Die genaue Aufstellung des Teams ist noch nicht bekannt, zurzeit sind aber Patrick Bevin, Davide Cimolai, Hugo Hofstetter und Itamar Einhorn für die WorldTour-Rundfahrt gemeldet.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)