Anzeige
Anzeige
Anzeige

Früherer Skibergsteiger startet bei Tour de Suisse

Nun wartet das erste WorldTour-Rennen auf Palzer

Foto zu dem Text "Nun wartet das erste WorldTour-Rennen auf Palzer"
Anton Palzer (Bora - hansgrohe) | Foto: Cor Vos

04.06.2021  |  (rsn) - Nach der gelungenen Profi-Premiere bei der Tour of the Alps im April wartet auf Anton Palzer das erste WorldTour-Rennen der Karriere. Der Berchtesgadener wurde von seinem Team Bora - hansgrohe in das Aufgebot für die Tour de Suisse berufen. Dabei hofft der ehemalige Skibergsteiger, sich vor allem im Hochgebirge erfolgreich für seine Kapitäne ins Zeug legen zu können.

“Ich freue mich sehr, jetzt wieder eine Nummer an mein Trikot zu heften und Rennen zu fahren! Mit der Tour de Suisse wartet ein schweres und hochkarätig besetztes Rennen auf mich. Ich fühle mich gut und die Form für meine WorldTour Premiere sollte passen“, sagte Palzer, der nicht nur erstmals ein Rennen der höchsten Division bestreiten, sondern auch sein Wettbewerbsdebüt auf einem Zeitfahrrad geben wird.

Anzeige

Nach der Tour of the Alps, die er auf einem respektablen 47. Platz beendete, absolvierte Palzer im Mai einen umfangreichen Trainingsblock in der Höhe, um sich auf die über 1.015 Kilometerführende und fast 18.000 Höhenmeter umfassende 85. Schweiz-Rundfahrt vorzubereiten. “Die 14 Tage im Höhentrainingslager sind sehr gut gelaufen und waren wichtig für meinen Aufbau“, sagte Palzer.

Im Verlauf der achttägigen Tour de Suisse wird das Peloton auf der 5. Etappe von Gstaad nach Leukerbad auch den Skiort Les Diablerets passieren, wo Palzer beim Weltcup 2014 im Vertical- und Individualwettbewerb jeweils die U23-Kategorie für sich entscheiden konnte. Und auch im Zielort Disentis-Sedrun fand im März 2019 ein Weltcup statt, in dessen Rahmen der mittlerweile 28-Jährige die Ränge vier (Vertical) und acht (Individual) einfuhr.

"Mit Les Diablerets und Disentis kommen wir durch zwei Orte, an die ich als Skibergsteiger sehr gute Erinnerungen habe - jetzt komme ich als Radprofi zurück. Ein schönes und besonderes Gefühl!“, sagte Palzer, für den in der Schweiz die Rollenverteilung bei Bora - hansgrohe vorsieht, sich in den Dienst seiner Teamkollegen wie Maximilian Schachmann und Matteo Fabbro zu stellen. “Ziel ist es, auch bei der Tour de Suisse meine Aufgabe im Team zu erfüllen und weiter Erfahrung zu sammeln“, kündigte Palzer an.

Die Generalprobe für die am Sonntag mit einem Zeitfahren in Frauenfeld beginnende Tour de Suisse verlief übrigens perfekt. Teamkollege Ide Schelling feierte beim den GP Kanton Aargau seinen ersten Sieg als Profi. Palzer selber belegte mit 26 Sekunden Rückstand den 34. Platz des anspruchsvollen Eintagesrennens mit Start und Ziel in Leuggern.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Ster van Zwolle (1.2, NED)
  • GP de Plumelec - Morbihan (1.Pro, FRA)
  • GP de Plumelec-Morbihan (1.Pro, FRA)
Anzeige