Mitarbeiter positiv auf Corona

Intermarché – Wanty Gobert verlässt Tour de Suisse

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Intermarché – Wanty Gobert verlässt Tour de Suisse"
Georg Zimmermann (Intermarché - Wanty Gobert) und zwei Teamkollegen | Foto: Cor Vos

09.06.2021  |  (rsn) - Intermarché – Wanty Gobert wird nicht mehr zur 4. Etappe der Tour de Suisse antreten. Grund ist der positive Corona-Test eines Mitarbeiters vom Dienstag, der zur Folge hat, dass die belgische Mannschaft in Sankt Urban nicht mehr an den Start gehen wird.

”Das war keine leichte Entscheidung, aber wir wollen vorsichtig sein und die Rennblase schützen, auch wenn alle anderen in der Gruppe negativ getestet wurden. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Fahrer hat oberste Priorität, also haben wir mit der Rennleitung beschlossen, die Tour de Suisse zu verlassen”, so Teammanager Jean-Francois Bourlart in einer Pressemitteilung.

In einem Bulletin äußerte sich auch der Veranstalter. “Das betroffene Team hat aufgrund der mehrfachen Tests die Erlaubnis, das Rennen fortzusetzen. Aufgrund des ausgeklügelten Testregimes kann sichergestellt werden, dass weder für die übrigen Mitglieder des betroffenen Teams noch andere Teams oder Personen gefährdet sind. Trotzdem hat sich die Teamleitung von Intermarché – Wanty – Gobert jedoch dazu entschieden, die Tour de Suisse heute zu verlassen. Wir als Veranstalter respektieren diese Entscheidung zum Wohle aller”, heißt es dort.

Bei der Schweiz-Rundfahrt steht Georg Zimmermann im Aufgebot von Intermarché – Wanty Gobert. Gemeinsam mit dem Deutschen verlassen das Rennen auch Jan Hort, Maurits Lammertink, Simone Petilli, Baptiste Planckaert, Pieter Vanspeybroeck und Lorenzo Rota, der als bestplatzierter Fahrer der Equipe in der Gesamtwertung auf Rang 26 lag.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)