Heiduks Oberösterreich-Tagebuch

Ich hätte noch etwas schneller fahren können

Von Kim Heiduk

Foto zu dem Text "Ich hätte noch etwas schneller fahren können"
Kim Heiduk (Lotto - Kern Haus), der Deutsche Meister der U23, führt auf radsport-news.com Tagebuch von der Oberösterreich-Rundfahrt | Foto: Team Lotto - Kern Haus

11.06.2021  |  (rsn) - Gemeinsam mit meinen Teamkollegen von Lotto – Kern Haus stehe ich seit Donnerstag bei der Oberösterreich-Rundfahrt am Start. Der Auftakttag verlief für uns recht entspannt, da wir erst am frühen Abend den kurzen Prolog hatten.

Unser Tag begann um 9 Uhr mit einem Frühstück und eine Stunde später saßen wir schon auf unseren Rädern für eine etwa 60-minütige Vorbelastung. Wir sind dann noch nach Linz reingefahren, haben uns die Prologstrecke angeschaut, ein Käffchen getrunken und dann wieder zurück zum Hotel.

Danach stand Erholung und Vorbereitung auf den Prolog an. Um 14:30 Uhr gab es Mittagessen und gut zwei Stunden später sind Christian Koch und ich mit Josh (Joshua Huppertz, d. Red.) mit dem Rad zum Prolog gefahren, da es vom Hotel aus nur fünf Kilometer waren.

Um 17:30 Uhr, als die Strecke final abgesperrt war, sind wir noch mal auf den Kurs und haben uns nochmal alles angeschaut. Ich rollte schließlich um 18:38 Uhr von der Rampe, nachdem ich mich in den 45 Minuten zuvor auf der Rolle vorbereitet hatte.

Der Prolog lief relativ gut. Ein bisschen unzufrieden bin ich im Nachhinein aber schon, da ich denke, dass ich doch noch etwas schneller hätte fahren können (Heiduk belegte mit drei Sekunden Rückstand auf den Sieger Rang 12, d. Red.). Aber alles in allem bin ich ganz zufrieden und freue mich jetzt auch auf die nächsten drei Etappen.

Viele Grüße

Kim Heiduk

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)