Für Sagan Gegner und zugleich Verbündeter

Colbrelli schielt bei Tour auf Grün: “Schwierig, aber nicht unmöglich“

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Colbrelli schielt bei Tour auf Grün: “Schwierig, aber nicht unmöglich“"
Sonny Colbrelli (Bahrain Victorious) hat beim Critérium du Dauphiné bereits das Grüne Trikot gewonnen. | Foto: Cor Vos

15.06.2021  |  (rsn) – Vorsichtig hat sich das Team Bora – hansgrohe bei der Nominierung seines Kaders zu den Ambitionen von Peter Sagan in Richtung Grünes Trikot geäußert. Nachdem der Slowake von 2012 bis 2019 sieben Mal die Punktewertung der Tour de France gewann, wurde er 2020 von Sam Bennett (Deceuninck – Quick-Step) geschlagen.

Nun hat Teamchef Ralph Denk bei der Benennung der Ziele für Frankreich neben den Top 5 im Gesamtklassement mit Wilco Kelderman nur noch von einem Etappensieg gesprochen und das achte Grüne Trikot eher untergeordnet erwähnt. "Natürlich haben wir auch ein Auge auf Grün geworfen, aber die Konkurrenz ist hart", so Denk.

Denn auch wenn wegen Patellasehnenproblemen noch nicht klar ist, ob Grün-Verteidiger Bennett überhaupt am Start steht, so gibt es inzwischen mehrere heiße Kandidaten auf die Punktewertung: Caleb Ewan (Lotto Soudal) und Arnaud Démare (Groupama – FDJ) aber auch Wout Van Aert (Jumbo – Visma) werden bei diesem Thema immer genannt – trotz der Helferdienste, die Van Aert für Primoz Roglic in den Bergen verrichten muss.

Doch zu einem ganz besonders heißen Kandidaten auf Grün hat sich zuletzt noch ein Anderer gemausert: Sonny Colbrelli (Bahrain Victorious). Auch wenn der Italiener bei den ganz flachen Sprints nicht zu den Allerschnellsten gehört, so beeindruckte er in diesem Jahr immer wieder dadurch, dass er auch an bergigeren Tagen noch vorne dabei war, wenn alle Sprinter abgeschüttelt wurden. Das dürfte ihm häufig die Chance geben, Punkte zu sammeln, wenn seine Kontrahenten leer ausgehen.

Dauphiné gab moralischen Rückenwind

"Ich bekomme dieses Jahr freie Fahrt bei der Tour, also habe ich mir über Grün schon Gedanken gemacht", erklärte er nun gegenüber Bici.Pro. "Zuerst möchte ich eine Etappe gewinnen, das ist mein Hauptziel. Aber ich möchte auch auf das Grüne Trikot zielen. Ich weiß, es ist eine schwierige Aufgabe, aber sicherlich nicht unmöglich."

Seine Leistungen beim Critérium du Dauphiné Anfang Juni haben ihm dabei nochmal Rückenwind gegeben. Dort gewann der Italiener die Punktewertung in beeindruckender Manier. "Bei der Dauphiné konnte ich mit den besten Kletterern mithalten, ohne an Geschwindigkeit zu verlieren. Das ist sehr wichtig. Denn es gibt bei der Tour auch flache Ankünfte nach einem Anstieg", so Colbrelli, der sich mit Sagan und Bora – hansgrohe in Frankreich somit ein Ziel teilt:

Auf den hügeligen Etappen das Rennen so hart zu machen, dass die reinen Sprinter zurückfallen und sie selbst Punkte gutmachen können.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)