Internationale Straßenmeisterschaften - Frauen

Polen: Nach Zeitfahrgold auch Straßentitel an Karasiewicz

Foto zu dem Text "Polen: Nach Zeitfahrgold auch Straßentitel an Karasiewicz"
Amy Pieters (SD Worx) flankiert von Nancy van den Burg (links) und Karlijn Swinkels (rechts, beide Jumbo - Visma) | Foto: Cor Vos

19.06.2021  |  (rsn) - Von Freitag bis Sonntag finden in dieser Woche weltweit die Straßenrennen der Nationalen Meisterschaften statt. In dieser Meldung liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der Frauen der wichtigsten Radsportnationen.

Polen

In Abwesenheit von Katarzyna Niewiadoma (Canyon SRAM), die 2016 zum letzten Mal zur Meisterschaft in ihrer Heimat antrat, konnte Karolina Karasiewicz (TKK Pacific) zwei Tage nach ihrem Zeitfahrtitel auch das Straßenrennen für sich entscheiden. Nach 133 Kilometern setzt sich die 28-Jährige in Kartuzy im Sprint einer 25 Fahrerinnen starken Spitzengruppe durch. Silber und Bronze gingen an Daria Pikulik und Dominika Wlodarczyk.

Frankreich

Gleich bei ihremr Premiere in der Elite-Kategorie landete Evita Muzic (FDJ) auf dem obersten Podiumsplatz. Bei der U23 konnte die Französin sich schon 2019 den Titel sichern, bei den Juniorinnen war Muzic 2017 erfolgreich. In Épinal war die 22-Jährige im Sprint die Schnellste eines Quintetts. Audrey Cordon-Rago (Trek – Segafredo) und Gladys Verhulst (Arkea) holten sich nach 112 Kilometern Silber und Bronze.

Niederlande

Nach zwölf nationalen Titeln auf der Bahn hat Amy Pieters (SD Worx) in Drijber ihre erste Driekleur auf der Straße gewonnen. Die Europameisterin von 2019 setzte sich aus der Gruppe des Tages durch. Letztendlich war sie auf dem schweren Kurs am VAM-Berg 2:27 beziehungsweise 2:28 Minuten schneller als das Jumbo-Visma-Duo Nancy van der Burg und Karlijn Swinkels, das die beiden restlichen Podiumsplätze belegte. Lorena Wiebes (DSM) wurde als beste der Favoritinnen Siebte, Marianne Vos (Jumbo-Visma) belegte Rang acht.

Spanien

Einen Tag nach ihrem Sieg im Zeitfahren hat Mavi Garcia (Alé BTC Ljubljana) ihren Titel im Straßenrennen verteidigt. Zum insgesamt dritten Mal wurde die 37-jährige Spätzünderin Spanische Meisterin. In La Nucia war Garcia nach 107 Kilometern zwölf Sekunden schneller als ihre Fluchtgefährtin Ane Santesteban (BikeExchange). Mit 3:31 Minuten Rückstand siccherte sich Sara Martin (Movistar) nach Silber im Zeitfahren nun Bronze auf der Straße.

Tschechien

Nach Silber im Vorjahr und Gold 2019 hat Tereza Neumanova (Women Cycling Team) am Samstag in Bánovce nad Bebravou zum zweiten Mal den Tschechischen Meistertitel gewonnen. Nach 97 Kilometern setzte sich die 22-Jährige eine Sekunde vor Nikola Bajgerova und zwei Sekunden vor Nikola Noskova durch, die am Donnerstag Zeitfahrmeisterin geworden war.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)