Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aschenbrenner als Zweiter im Nachwuchstrikot

P&S Metalltechnik mischt auch bei Bulgarien-Rundfahrt vorne mit

Foto zu dem Text "P&S Metalltechnik mischt auch bei Bulgarien-Rundfahrt vorne mit"
Michel Aschenbrenner (P&S Metalltechnik, Mitte) im Weißen Trikot des besten Nachwuchsfahrers bei der Bulgarien-Rundfahrt | Foto: Sebastian Paddags

30.06.2021  |  (rsn) – Das Team P&S Metalltechnik befindet sich bei seiner Bulgarien-Reise weiter in der Erfolgsspur. Nachdem Immanuel Stark mit einem Etappensieg auch die Gesamtwertung der Rundfahrt In the Steps of the Romans (2.2) gewann und Tobias Nolde sowie Michel Aschenbrenner im Schlussklassement die Plätze drei und vier belegten, fuhr Aschenbrenner am Mittwoch im Prolog zur Tour of Bulgaria (2.2) auf den zweiten Platz.

Im 1000 Meter kurzen Kampf gegen die Uhr in Sofia musste sich Aschenbrenner nur dem POlen Marceli Boguslawski (Mazwosze) geschlagen geben. Rang drei ging an den Belgier Niels Vandeputte vom Development Team von Alpecin – Fenix.

Anzeige

"Es geht für uns hier ganz gut weiter. Michel Aschenbrenner hat sich durch seinen zweiten Platz das Weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers gesichert. Das ist ein schöner Einstand“, sagte Teamchef Lars Wackernagel zu radsport-news.com.

Auf der anspruchsvollen 1. Etappe mit einer Bergwertung auf knapp 2000 Metern Höhe zur Rennhälfte dürfte es für Aschenbrenner allerdings schwer werden, das Trikot zu verteidigen. Dafür dürfte das Profil Bergfahrer Stark entgegenkommen. "Da muss man sehen, was passiert. So hoch sind wir in einem Rennen noch nicht gefahren. Mal sehen, wie sich das anfühlt“, so Wackernagel.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Classique Paris-Chauny (1.1, FRA)
Anzeige