Ergebnismeldung 108. Tour de France

Mohoric Solosieger, van der Poel behält Gelb, Roglic abgehängt

Foto zu dem Text "Mohoric Solosieger, van der Poel behält Gelb, Roglic abgehängt"
Matej Mohoric jubelt über seinen Sieg auf der 7. Etappe | Foto: Cor Vos

02.07.2021  |  (rsn) - Matej Mohoric (Bahrain Victorious) hat die spektakuläre 7. Etappe der 108. Tour de France gewonnen. Der Slowenische Meister setzte sich nach 249 packenden Kilometern zwischen Vierzon und Le Creusot als Solist durch und feierte damit seinen zweiten Saisonerfolg.

"Ich wollte eigentlich gar nicht so früh angreifen. Ich wollte nur auf die Bergpunkte fahren. Aber dann hatten wir die Lücke und ich dachte mir ‚Warum nicht?‘. Die Kilometer wurden immer weniger und ich fühlte mich gut – bis zum letzten Kilometer", so Mohoric nach seinem Coup.

Platz zwei ging an den Belgier Jasper Stuyven (Trek - Segafredo / +1:20), dahinter gewann der Däne Magnus Cort (EF Education - Nippo +1:40) den Sprint der nächsten Gruppe vor Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix), der damit sein Gelbes Trikot verteidigen konnte.

Die Gruppe der Klassementfahrer erreichte mit 5:15 Minuten Rückstand das Ziel, in dieser fehlte allerdings Primoz Roglic (Jumbo - Visma), der durch seinen Sturz vor einigen Tagen noch immer geschwächt war und an der vorletzten Bergwertung reißen lassen musste. Er kam fast neun Minuten hinter dem Tagessieger Mohoric ins Ziel.

Ein starkes Rennen zeigte der Österreicher Patrick Konrad (Bora - hansgrohe), der zeitgleich mit Gruppe um van der Poel auf Rang sieben den Zielstrich überquerte, sein deutscher Teamkollege Emanuel Buchmann erreichte genau wie Bora-Kapitän Wilco Kelderman das Ziel mit der Favoritengruppe.

In der Gesamtwertung führt van der Poel weiterhin mit 30 Sekunden Vorsprung auf den Belgischen Meister Wout Van Aert (Jumbo - Visma). Neuer Dritter ist der Däne Kasper Asgreen (Deceuninck - Quick-Step / +1:49)

Mohoric, der wie van der Poel und Van Aert zu einer 29 Fahrer starken Ausreißergruppe zählte, übernahm zudem die Führung in der Bergwertung vom Niederländer Ide Schelling (Bora - hansgrohe), Mark Cavendish (Deceuninck - Quick-Step), war bis zum Zwischensprint ebenfalls an der Spitze anzutreffen und baute somit seine Führung in der Punktewertung aus. Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) behauptete seine Führung in der Nachwuchswertung,

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)